•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kim Harrison

Die Rachel-Morgan-Serie 4
Blutpakt

  • Autor:Kim Harrison
  • Titel: Blutpakt
  • Serie:Die Rachel-Morgan-Serie 4
  • Genre:Horror
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Heyne Verlag
  • Datum:04 Dezember 2008
  • Preis:EUR 13,00 EUR

 
»Blutpakt« (Die Rachel-Morgan-Serie 4) von Kim Harrison


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(5)

 
 
Nick hat sich selbst und den Pixie Jax in große Schwierigkeiten gebracht. Als Jax dann seinen Vater erreicht und ihm erklärt wo er ist, brechen der Pixie Jenks und die Kopfgeldjägerin Rachel Morgan auf um die Beiden zu retten. Doch es bleibt nicht bei einer Rettungsaktion, denn Nick hat ein mächtiges Artefakt gestohlen auf den es die Werwölfe abgesehen haben und prompt gerät auch Rachel in die Schusslinie.

Serie
Blutpakt ist der vierte Band der Rachel-Morgan-Reihe und sie schafft es auch dieses Mal den Leser nicht los zu lassen.
- Rachel Morgan 01 - Blutspur
- Rachel Morgan 02 - Blutspiel
- Rachel Morgan 03 - Blutjagd
- Rachel Morgan 04 - Blutpakt
- Rachel Morgan 05 - Blutlied
- Rachel Morgan 06 - Blutnacht
- Rachel Morgan 07 - Blutkind
- Rachel Morgan 08 - Bluteid
- Rachel Morgan 09 - Blutdämon
- Rachel Morgan 10 - Blutbande (September 2012)

Anhang
Im Anhang gibt es noch ein paar Seiten die sich mit den Unterschieden zwischen Pixies und Fairys befassen. Einiges davon ist schon bekannt, aber ein paar kleinere Details sind dem Leser noch nicht geläufig und so ist es eine tolle Ergänzung zu der Geschichte.

Wertung
Kim Harrison hat es auch in dem vierten Band wieder geschafft mich so zu fesseln, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Dieses Mal hat der Pixie Jenks seinen ganz großen Auftritt und es werden einige Seiten an ihm deutlich, die man ihm nicht zugetraut hätte. Immerhin traut man einen 10 cm großem Pixie, der zudem noch eine sehr fröhliche und friedfertige Ausstrahlung hat nicht alles zu. Nick, Rachels Ex-Freund hat nicht sehr gut abgeschnitten und zeigt jetzt deutlicher seine unschönen Seiten. Aber auch Rachel hat sich weiterentwickelt und die Beziehung zwischen ihr und Ivy wird weiter ausgebaut. Kurz gesagt, die Autorin ist ein Meister darin die Charaktere auch noch im vierten Band weiter auszubauen, wo sie doch schon im ersten Band sehr realistisch und lebensecht gewirkt haben. Die Charaktere werden immer interessanter und vielschichtiger.

In Blutpakt spielen wieder fast alle bisher bekannten Charaktere mit und es kommen noch neue interessante Persönlichkeiten hinzu. Nur um Trend Kalmack ist es diesmal recht still geworden, aber ich bin sicher, dass das nicht so bleiben wird.

Aber auch im Punkt Spannung und Humor lässt die Autorin nicht nach. Zu keiner Zeit kann man vorhersagen was passieren wird. Klar werden Rachel und Ihre Freunde immer als Sieger aus dem Schlamassel herauskommen, denn immerhin gibt es bereits sechs weitere Bände zu dieser Reihe. Aber wie es zu den gefährlichen Situationen kommt und wie sie sich daraus befreien können ist nach wie vor eine wahre Freude mitzuerleben.

Als Jenks sich über sich selbst ärgert und wie ein großer Flucht musste ich nicht zum ersten Mal schmunzeln und ich habe die Stelle gleich festgehalten:

»Ich bin eine rückständige, staubüberzogene, tauärschige Ausrede von einer Rückendeckung mit zerknautschten Flügeln. Nutzlos wie ein Pixi-Kondom. Von meiner eigenen Partnerin erledigt. Klebt mir einfach den Arsch zu und lasst mich aus dem Mund furzen.«

Es ist einfach fantastisch die spritzigen Dialoge zwischen Rachel, Jenks und Ivy zu verfolgen und es vergeht kaum eine Seite, dass die Autorin dem Leser nicht ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Nicht nur die Charaktere entwickeln sich stetig weiter, sondern auch die Geschichte wird dichter und wirkt so spannungsgeladen, dass eine echte Suchtgefahr besteht. Am Besten ist es, wenn man den nächsten Band gleich griffbereit hat und weiterlesen kann.

Fazit
Für alle Leser der ersten Bände ein absolutes Muss. Für alle, die noch nichts von Rachel gehört haben, die sollten sich schleunigst den ersten Band besorgen und für viel Zeit zum Lesen sorgen. Denn nichts ist schrecklicher als das Buch unfertig aus der Hand legen zu müssen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75