•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Jordis Lank

Raukland Trilogie 2
Rauklands Blut

  • Autor:Jordis Lank
  • Titel: Rauklands Blut
  • Serie:Raukland Trilogie 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Verlagshaus El Gato
  • Datum:25 Oktober 2013
  • Preis:13,90 EUR

 
»Rauklands Blut« (Raukland Trilogie 2) von Jordis Lank


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(5)

 
 
Ronan ist zusammen mit seinem Bruder Broghan nach Raukland zurück gekehrt. Kaum dort angekommen muss er schon gegen seinen Bruder um die Gunst des Vaters und somit auch um den Thron kämpfen. Als wäre das nicht genug kommt nun auch die Prinzessin Eila zu Besuch und gerät ungewollt zwischen die Fronten. Ronan versucht alles um sie vor allem zu beschützen und gleichzeitig gegen Broghan zu kämpfen. Eine Schlacht steht kurz bevor und die beiden ungleichen Brüder müssen sich vor dem Vater beweisen und Raukland verteidigen.

Autor
Jordis Lank wurde im Bergischen Land Anfang der siebziger Jahre geboren. Jordis Lank hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Industrieinformatikerin gemacht und seitdem arbeitet Sie im wissenschaftlich-technischen Bereich als Softwareentwicklerin.

Raukland-Trilogie
- Rauklands Sohn (Februar 2013)
- Rauklands Blut (Oktober 2013)
- Rauklands Schwert (voraussichtliche März 2014)

Anhang
Wie schon beim ersten Teil sind am Ende ein paar Outtakes aufgeführt, die wirklich sehr witzig sind. Eine tolle Idee. Bei Filmen macht es immer wieder Spaß die Patzer zu sehen, die während der Dreharbeiten passiert ist. Bei einem Buch habe ich das bislang noch nicht gesehen und umso mehr habe ich mich darüber gefreut. Es ist lesenswert.

eBook inklusive
Für alle eBook-Fans gibt es auch hier wieder das kostenlose eBook zum Taschenbuch mit dazu.

Wertung
Im ersten Band ging es hauptsächlich um Freundschaft und Vertrauen. Dieser Band fängt ganz anders an und es geht gleich actionreich los. Kaum ist Ronan heim gekehrt, da muss er auch schon wieder gegen seinen Bruder Broghan kämpfen. Der Schreibstiel ist wie schon beim Vorgängerband sehr flüssig und gut zu lesen und ich habe mehrfach das Gefühl gehabt, dass die Autorin nicht nur eine Geschichte schreibt, sondern von realen Personen erzählt. Ich weiß, dass die Geschichte erfunden ist, aber alles wirkt so real und wird so liebevoll erzählt, als würde die Autorin sehr an den Protagonisten hängen. Kaum hat man das Buch zu Ende gelesen, da vermisst man Ronan und Eila schon sehr. Und das Schlimme an diesem Buch: Man muss noch lange warten, bis endlich der dritte und letzte Band erschienen ist. Ich möchte noch gar nicht daran denken, was passiert, wenn ich auch den letzten Band gelesen habe. Die Geschichte um und mit Ronan hat mich von Anfang an sehr gefesselt und ich habe mich selten in einem Buch so heimisch gefühlt.

Die Charaktere aus dem ersten Teil werden weiter ausgeschmückt und zeigen immer wieder neue Seiten. Eila wirkt teilweise etwas zickig und herrisch, aber trotz allem voll Leben und Liebe. Ronan zeigt diese mal deutlicher wie jung er eigentlich noch ist, und dass er nicht in allen Bereichen der Beste ist. Auch er braucht ab und an mal einen guten Rat und bekommt auch schon mal einen kleineren Dämpfer von Eila verpasst. Und gerade wegen dieser menschlichen Schwächen wirken die Charaktere so echt und sympathisch, dass man nicht umhin kommt sie ins Herz zu schließen.

Ein Quereinstieg ist nicht ratsam, denn es wird keine Zeit verschwendet alles noch mal zu erklären, was auf der Insel Lannoch vorgefallen ist. Es gibt ein paar Erklärungen, so dass es für Leser, die länger auf den Folgeband warten mussten, einen sehr leichten Einstieg bietet. Den ersten Band sollte man aber auf jeden Fall gelesen haben.

Dieser Band geht viel actionreicher los und bleibt auch bis zum - leider viel zu offenem Ende - voller Spannung und unerwarteten Wendungen. Was mir an diesem Band gefehlt hat ist eindeutig Liam. Er kommt in diesem Teil nicht weiter vor und ich hoffe sehr, dass wir noch mehr von ihm lesen werden. Mir fehlen Ronan und all die anderen Charaktere schon jetzt. Ich kann es kaum erwarten das Ende der Geschichte zu lesen.

Fazit
Eine gelungene und würdige Fortsetzung, die nahtlos am ersten Band anknüpft und den Leser von der ersten Seite an nicht mehr los lässt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75