GO!
 
  •  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Ilona Andrews

Stadt der Finsternis 3
Duell der Schatten

Autor: Ilona Andrews
Titel: Duell der Schatten
Serie: Stadt der Finsternis 3 .
Genre: Fantasy
Einband: Taschenbuch
Verlag: Lyx
Datum: 10 Februar 2010
Preis: 12,95 EUR


 



Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:

 
 
Die Söldnerin Kate Daniels ist dem Ritterorden der mildtätigen Hilfe beigetreten und hat in einer Welt, die regelmäßig von Wogen der Magie überschwemmt wird einiges zu tun. In dieser Welt gibt es phantastische und grauenvolle Wesen, die allerhand Unfug treiben. Als ein Werwolf-Freund von ihr halb tot aufgefunden wird, schwört sie auf Rache und gerät kurze Zeit später mit den Rudel-Regeln in Konflikt. Und zu allem Überfluss macht Sie sich mit Ihren Ermittlungen neue Feinde.

Die Reihe um Kate Daniels umfasst derzeit 5 Bände aber damit endet die Reihe noch nicht.
Stadt der Finsternis 1 - Die Nacht der Magie
Stadt der Finsternis 2 - Die dunkle Flut
Stadt der Finsternis 3 - Duell der Schatten
Stadt der Finsternis 4 - Magisches Blut
Stadt der Finsternis 5 - Ruf der Toten

Wertung
Stadt der Finsternis ist ein Dark-Fantasy-Roman, der voller Überraschungen, Humor und erotischer Spannung steckt. Man könnte jetzt sagen, dass es solche Romane schon genug gibt, aber dem kann ich nicht zustimmen. Die Stadt in der die Handlung spielt, bzw. die Welt wird immer wieder von magischen Wellen überschwemmt, die die Technik außer Kraft setzt. Große mit Technik vollgestopfte Gebäude werden dabei zerstört und die Stadt sieht teilweise aus wie nach einem Krieg. Es tauchen fantastische und grauenvolle Wesen auf, die den Leser an die Grenzen der Vorstellungskraft bringen. Es gibt zwar auch die schon sehr bekannten Werwölfe und Vampire. Allerdings gibt es hier auch Werratten, Werhyänen und andere Werwesen und Vampire sind alles andere als das, was der Leser bislang so kennt. Vampire sind durch einen Virus veränderte Menschenhüllen, der Mensch selber lebt nicht mehr. Diese Vampire können von Nekromanten gesteuert werden, haben ansonsten aber keinen eigenen Willen, außer zu töten, ähnlich wie Zombies. Ich habe noch nie so viel Fantasy in einem Roman gelesen wie hier, in einer Stadt, die vor verschiedenen Rassen nur so wimmelt. Dass es da immer wieder zu Problemen kommt ist kaum verwunderlich und daher ist es nicht weiter schwierig die Reihe fortzusetzen, ohne dass ein Roman dem anderen gleicht. Die Autorin folgt einen sogenannten roten Faden in diesem Buch, der anfangs nur schwach zu erkennen ist, aber mit jedem weiteren Band deutlicher zutage tritt. Kate Daniels hat einen sehr mächtigen Vater, der von ihrer Existenz wohl ahnt und sie versucht auch im Untergrund zu bleiben, damit das auch so bleibt. Man kann schon erahnen, dass das große Finale dann das Aufeinandertreffen von Kate mit ihrem Vater sein wird.

Die Protagonistin Kate ist eine willensstarke und sehr geschickte junge Frau, die weiß was sie will. Man kommt nicht umhin sie zu mögen und auch zu bewundern für ihre Entschlossenheit. In den vorherigen Bänden hat sie versucht keine Freundschaften zu schließen, was ihr allerdings schon im letzten Band schwer gefallen ist. So hat sie jetzt bereits einige Freunde dazugewonnen und versucht nun sie zu beschützen. Auch die anderen Figuren in diesem Roman sind sehr gut beschrieben und haben neben ihren Schattenseiten meist auch ihre Stärken. Bei einigen sind diese Stärken sofort zu erkennen, bei manchen jedoch kommen sie erst später heraus, wie zum Beispiel bei der halb-blinden Vegetarier-Tigerin, die doch eher unbeholfen wirkt. Ihre Ungeschicktheit hat zu einigen witzigen Szenen verholfen. Auch Curran sorgt durch sein eigentümliches Werben um Kate für gute Unterhaltung, aber auch zu knisternder Erotik.

In jedem Band werden die wichtigsten Dinge nochmals erklärt, so dass man durchaus auch mitten in der Reihe beginnen kann. Dabei sollte man beachten, dass in jedem Buch neue Personen eingeführt werden, die zum Teil in den Folgebänden wieder auftauchen. Hat man die vorherigen Bände nicht gelesen fehlen einem die Infos über die Personen, aber man kann der Handlung trotzdem problemlos folgen.

Fazit
Auch der dritte Band ist sehr spannend und es kommt keine Langeweile auf, außerdem ist er noch spannender als der zweite Band. Wirklich sehr gut gelungen und ich kann das Buch nur empfehlen.

KOMMENTAR VERFASSEN
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75

Das hier sollte in der Dialogbox stehen