•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Julie Kagawa

Unsterblich - Tor der Dämmerung: Band 1 - Roman


 
»Unsterblich - Tor der Dämmerung: Band 1 - Roman« von Julie Kagawa


Besprochen von:
 
Seraphina
Deine Wertung:
(5)

 
 
Dystopie meets Fantasy


Klappentext laut Heyne:


Nur sie kann die Menschheit retten
Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.

Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hofft t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …


Mein Fazit:

Wow, dieses Buch mit dieser Geschichte von Allison Sekemoto ist einfach nur genial. Die Autorin Julie Kagawa hat Dystopie mit Fantasyelementen gekonnt gemischt. Schon am Anfang des lesen war man direkt in der Geschichte gefangen. Es gab am Anfang keine großen Erklärungen Warum und Wieso die Welt zerstört wurde, diese Informationen hat man erst nach und nach erfahren, wodurch es Spannung von der ersten bis zur letzten Seite gab.
New Covington oder generell die zerstörten Städte/Dörfer konnte ich mir während des Lesens bildhaft und lebhaft vorstellen. Die Darstellung der Vampire haben mir sehr gut gefallen, einerseits blutrünstig aber auch mal Kuschelhaft, die Mischung wurde hier genau richtig getroffen. Aber auch den Rest konnte ich mir während des Lesens sehr bildhaft und lebhaft vorstellen.
Die Charaktere waren allesamt sehr lebhaft und realistisch dargestellt, beim lesen konnte ich mir einzelne Charaktere bildhaft vorstellen.


Unsterblich* Tor der Dämmerung* empfehle ich auf jedenfall weiter, sowohl Fans von Dystopien aber auch Fans von Fantasy kommen hier ganz auf ihre Kosten.


 
 
 


Mehr Rezensionen von Seraphina