•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

John Flanagan

Brotherband 3
Die Schlacht um das Wolfsschiff


 
»Die Schlacht um das Wolfsschiff« (Brotherband 3) von John Flanagan


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(5)

 
 
Hal und seine Seevögel haben bereits viele Abenteuer bestanden – erst die Bildung ihrer Gruppe und dann den Auftakt zur Jagd nach dem Andormal, dem wichtigsten Artefakt ihres Volkes, welches Piraten durch ihre Unaufmerksamkeit stehlen konnten. Beim ersten Aufspüren von Zavac und seiner Bande, war die Mannschaft gemeinsam mit den Anwohnern einer besetzen Stadt gegen die Piraten vorgegangen, musste jedoch die Flucht des Raben beobachten, nachdem es Ihnen gelungen wahr, die Stadt zu befreien. Bei ihrer weiteren Jagd auf die Piraten kommen die Hallasholmer nun in noch gefährlichere Gewässer. Der Piratenkapitän hat ihnen auf ihrem Weg so manches Hindernis hinterlassen – so werden die Seevögel in einer Stadt des Mordes angeklagt und sollen mit dem Tode bestraft werden! Können Sie auch dieser Gefahr trotzen?

„Die Schlacht um das Wolfsschiff“ ist der dritte Band von John Flanagan um den jungen Hal und die Seevögel. Die Jagd nach den Dieben des Andormal geht in die nächste Runde. Erst ein Mal muss sich das Mannschaftsmitglied Ingvar von seiner schweren Verletzung erholen, die er sich im Kampf um die Smaragdmine zugezogen hat. Denn sollte er nicht überleben, haben die Seevögel neben einem geliebten Kameraden auch ihre einzige Möglichkeit verloren, die Wumme laden zu können, mit der Sie sich erhoffen konnten, eine Chance gegen Zavac und seine Raben zu haben.
Zudem treffen Hal und seine Freunde beim Anlegen in der nächsten größeren Stadt auf ein handfestes Problem – Sie werden wegen Mordes verhaftet und sollen mit ihrem Leben dafür bezahlen. Einzig Lydia, die sich als Passagierin, die aus Not bei den Seevögeln mitgefahren ist, ausgibt, entkommt und muss für eine Fluchtmöglichkeit sorgen. Sollten die Seevögel auch dieses Hindernis überstehen, muss sich Hal erneut etwas einfallen lassen. Denn Zavacs Schiff liegt bei einer von Piraten beherrschten Insel vor Anker – und nur andere Piraten können diese Gewässer befahren. Es wird also spannend.

Für mich war es wieder sehr erfrischend von der Bruderschaft der Seevögel zu lesen. Erneut schafft es John Flanagan eine Atmosphäre aufzubauen, die Spannungsgeladen ist, aber gleichzeitig etwas von Schiffskunst, Kameradschaft und Treue vermittelt, Ideenreichtum gepaart mit Vertrauen und einem gemeinsamen Ziel – Die Ehre der Bruderschaft rein zu waschen und geschehenes Unrecht zu Tilgen. Die Figur Lydia, die seit „Der Kampf um die Smaragdmine“ dabei ist, würzt das Ganze noch etwas und lockert für mich das Geschehen auf. Dadurch das Hal und sein bester Freund Stick sich in das Mädchen verliebt haben, ist erst Mal eine gewisse Spannung in der Mannschaft entstanden, die sich nur langsam lösen lässt. Außerdem kommt ihr wieder der Punkt zu tragen, das Frauen auch etwas leisten können (Frauenbewegung juhu), also die Gleichstellung von Mann und Frau, die bei den Nordmännern im Normalfall nicht gerade selbstverständlich ist. Gerade dieses Unterschätzen eines Weibes, bringt gewisse Vorteile für die Mannschaft mit sich. Aber lest es einfach selbst.

Alles in Allem ein erneut spannendes Abenteuer der Bruderschaft der Seevögel, welches mit Piratentum, Treue, Mannschaftszusammenhalt und Ideenreichtum brilliert, aber auch mit seinem ganz eigenen Witz aufzuwarten versteht. Die Harmonie der einzelnen Figuren spinnt eine Geschichte, die es sich zu lesen lohnt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera