•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Weis, Margaret/Hickman, Tracy

Die Geschichte der Drachenlanze 3
Die Jagd des Todes

  • Autor:Weis, Margaret/Hickman, Tracy
  • Titel: Die Jagd des Todes
  • Serie:Die Geschichte der Drachenlanze 3
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Goldmann
  • Datum:00 -
  • Preis:12.90 DM

 
»Die Jagd des Todes« (Die Geschichte der Drachenlanze 3) von Weis, Margaret/Hickman, Tracy


Besprochen von:
 
Timo Hübner
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Die Drachenlanze. Viele Bücher wurden schon dazu geschrieben; sie erzählen von tapferen Helden, Ungeheuern udn Magie. Krynn, die Welt der Menschen, Elfen, Zwerge und Kender ist auch wieder der Schauplatz der "Geschichten der Drachenlanze", die Geschichten zum Thema Drachenlanze von verschiedenen Autoren enthalten.

'De Jagd des Toede', der mittlerweile dritte Band der "Geschichten der Drachenlanze" beinhaltet sechs Geschichten, die den Leser wieder in die Welt Krynn entführen:

Das Lied im Schnee eine Geschichte von Nancy Varian Berberick, erzählt eine Geschichte mit Tanis, Sturm, Flint, dem alten Zwergen und Tolpan, dem Kender der 'zufällig' in den Besitz einer verzauberten Flöte gelangt ist. Die vier Abenteurer geraten in den Bergen in einen Scheesturm. Als dieser Sturm immer stärker wird, ist ihr Leben in Gefahr ...

Die Brille des Zauberers von Morris Simon erzählt von Nugold Lodston, einem alten, stark kurzsichtigen Zwergen, der die Bekanntschaft mit einem Schwarzmagier macht. Als er sich eines Tages die 'magische Brille' des Magiers ausleiht beginnt für ihn eine Tragödie ...

Der Geschichtenerzähler von Barbara und Scott Siegel erzählt die Geschichte von Spinner Kenro, einem Geschichtenerzähler. Die Drachenfürstin sieht ihn seinen Geschichten Hochverrat, daher wird Spinner Kenro verurteilt. Doch seine letzte Geschichte, die er vor der Gefangennahme erzählt geht über die Zusammenarbeit von Kendern, Zwergen und Gnomen. Was für ein guter Schachzug ...

Der Hund von Wayreth von Danny Peary erzählt vom egozentrischen Gorat, der nichts anderes im Sinn hat als Rache. Als eines Tages seine Sklavin mit einem Verbündeten flüchtet eilt er sofort hinterher um Rache zu üben, doch es kommt anders als man denkt ...

Die Jagd des Toede, die Titelstory von Harold Bakst, erzählt die Geschichte von Toede, dem Hobgoblin, der auf die Idee kam Wilddiebe zu jagen. In seinem Fall waren die Wilddiebe die beiden Kender Talorin und Kronin, dem Anführer der Kender. Aus Toedes kleinem Jagdabenteuer wird eine Hetzjagd, die Talorin und Kronin zu Helden macht ...

Von Ruhm und Ehre von Richard A. Knaack, die letzte Geschichte des Buches, handelt von einem Ritter aus Solamnia der auf einen Minotaurus trifft. Statt miteinander zu kämpfen, unterhalten sich die beiden über Ruhm und Ehre. Zunächst wieß der Ritter nicht, auf was der Minotaurus hinaus will, doch bald wird ihm einiges klar ...

Zur Wertung: Das Buch weißt durchgehend wieder den guten Schreibstil auf, den alle Drachenlanze-Romanen besitzen. Auch an Spannung wurde nicht gespart. Um nicht lange um den Brei zu reden, es ist wieder ein wirklich gelungenes Buch der Drachenlanze-Saga, darum gibt es von mir eine 9. Warum nur eine 9? Naja, ich finde Roman einfach besser als Kurzgeschichten.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Timo Hübner