•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Foster, Alan Dean

Am Ende des Regenbogens

  • Autor:Foster, Alan Dean
  • Titel: Am Ende des Regenbogens
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Lübbe
  • Datum:00 -
  • Preis:7.90 EUR

 
»Am Ende des Regenbogens« von Foster, Alan Dean


Besprochen von:
 
Timo Hübner
Deine Wertung:
(2)

 
 
Vor der Stadt Kyll-Bar-Bennid stehen sie sich gegenüber, die Heere der Gothlanden und die Totumakk-Horde mit deren Anführer, dem abgrundtief bösen Khaxan Mundurucu. Zunächst scheint ds Glück auf Seiten der Gothlandarmee zu sein, doch dann tritt Khaxan Mundurucu in Aktion, und das Blatt wendet sich. Das Eintreffen des größten Magiers der Gothlande, Susnam Evyndd, erhöht die Moral der Truppe, doch im Kampf gegen Khaxan Mundurucu wird er getötet. Die Totumakk-Horde erobert die Stadt, und nach und nach die ganzen Gothlanden. Die Horde tötet, vergewaltigt und zerstört. Als wäre das noch nicht genug wird auch noch ein grausamer Zauber über die Gothlanden gesprochen - alle Farben werden vernichtet, das Leben ist ab diesem Zeitpunkt im wahrsten Sinne des Wortes grau in grau.

Als die Asche des Meistermagiers in dessen Haus gebracht wird, wird der letzte Zauber des Magiers freigesetzt - seine sechs Haustiere werden zu Menschen. Vollkommen irritiert wissen sie zunächst nicht wie ihnen geschehen ist, doch dann finden sie ein schreiben ihres Besitzers, in dem sie angewiesen werden das weiße Licht wieder in die Gothlanden zurückzubringen.

Die Abenteuerreise der zu Menschen verwandelten Haustiere beginnt ...

Zur Bewertung: Eigentlich ist es ja eine ganz nette Idee mal eine Fantasygeschichte zu lesen, die mit verzauberten Haustieren spielt. Was man dazu aber gleich sagen sollte, es ist definitv ein Kinder- und Jugendbuch, nichts für die erwachsenen Fantasyfans. Bei dem Buch fühlt man sich die ganze Zeit ziemlich auf den Arm genommen, steckt die Abenteurergruppe mal irgendwie in Schwierigkeiten, da geschieht auch schon ein Wunder, das man dem verstorbenen Zauberer zuschreibt. Ich gebe dem Buch eine 4, es ist zwar für Kinder gut geeingt, aber für mich war's eher eine Tortur das Buch zu lesen, zudem ich weiss, dass Alan Dean Foster deutlich bessere Bücher schreiben kann.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Timo Hübner