•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Richard Meyers

Mord in Halruaa.

  • Autor:Richard Meyers
  • Titel: Mord in Halruaa.
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Goldmann
  • Datum:01 Januar 1998
  • Preis:36,00 EUR

 
»Mord in Halruaa.« von Richard Meyers


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4)

 
 
Pryce Corvington wird von seinem ehemaligen Partner unter einem Vorwand nach Halruaa gelockt. Vor der Stadt findet er diesen "Partner" jedoch an einem Baum hängend vor. Bei ihm ist eine weitere Leiche, mit einem wasserabweisenden, wärmenden Mantel. Da es gerade in Strömen zu Regnen beginnt, nimmt Pryce sich nichtsahnend den Mantel - und besiegelt dadurch sein weiteres Schicksal. Da Pryce ein Lebemann ist - auf der Suche nach seinem Traumjob - geht er nach Halruaa und wird dort für den berühmten Darlington Blade gehalten... den zukünftigen Nachfolger des mächtigsten Magiers der Stadt. Da auf Vortäuschen der Identität ein Magiers der Tod steht, muss Pryce nun die Morde an den beiden Personen vor der Stadt aufklären und hoffen, dass er nicht enttarnt wird. Eine spannende Odysee beginnt.

Richard Meyers hat mit "Mord in Halruaa" einen Fantasykriminalroman geschaffen, der es in sich hat.
Der Anfang entwickelt sich etwas schleppend und nur langsam kommt der Leser an Informationen über den Charakter Pryce Corvington. Doch gerade dies baut im weiteren Verlauf den Spannungsbogen auf.
Pryce trifft auf viele verschiedene Wesen, darunter ein Werschakal, Monstrositäten, ein Halbing und vieles mehr. Er gerät in immer prikärere Situationen - immer am Rande der Aufdeckung seiner wahren Identiät und kurz vor seiner Tötung. Es gilt immer neue Schlüsse aus gefundenen Hinweisen zu ziehen und erst nach vielen Wirren, Sackgassen und Hoffnungslosigkeiten wird die ware Identität des Mörders entlarvt. Doch reicht dies aus um Pryce zu retten? Findet es selbst heraus!
Besonders schön fand ich auch an diesem Krimi, dass viele Rätselfragen gestellt worden, auf deren Lösung man nicht sofort kommt und ich als Leser selber dazu angeregt wurde, zu überlegen, was ich antworten würde. Die Lösungsansätze waren eindeutig intellektuell Anspruchsvoller und ein Reiz für sich.

Mord in Halruaa ist ein Fantasykrimi und somit mal ein völlig anderer Fantasyroman als meine sonstige Lektüre. Es wird eindeutig für Abwechslung und Spannung gesorgt und daher kann ich dieses Buch durchaus als abwechslungsreiches Lesevergnügen anpreisen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera