•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Markus Heitz

Die Legenden der Albae
Die Vergessenen Schriften

  • Autor:Markus Heitz
  • Titel: Die Vergessenen Schriften
  • Serie:Die Legenden der Albae
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Piper Taschenbuch
  • Datum:15 Oktober 2013
  • Preis:14,99 EUR

 
»Die Vergessenen Schriften« (Die Legenden der Albae) von Markus Heitz


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(5)

 
 
Die Vergessenen Schriften der Albae - eine Sammlung von Geschichten der besonederen Art. Hier erfahren wir von den größten Geschichtswebern der dunklen Elfen, welch abenteuerliche Geschehnisse sich im Reich der Albae zugetragen haben und welch wunderliche Auswüchse ihre Kultur hervorgebracht hat. Sie offenbaren Teile aus den Leben der Charaktere aus den Albaelegenden, von denen sonst kein Mensch erfahren hätte und stellen Albae vor, von denen wir noch nie gehört haben.

Markus Heitz präsentiert mie "Die Legenden der Albae - Vergessene Schriften" einen etwas anderen Teil um die sehr beliebten Albaelegenden. Hier bekommt der Leser kein Buch im eigentlichen Sinne geboten, sondern eher eine Ansammlung von mehr oder minder langen Kurzgeschichten, die einen Einblick in viele unterschiedliche Leben der Albae liefern und so zu einem tieferen Verständnis mancher Charaktere aus den vorherigen Albaebüchern liefern.
So erfahren wir wie es Caphalor und Sinthoras nach der Abberufung von ihrem Amt als Nostaroi ergangen ist und welche Abenteuer sie in dieser Zeit überstanden haben.
Auch bekommen wir mit der Albin Morana ein eher untypisches Exemplar ihrer Spezies geboten, die sich von den Menschen fasziniert zeigte und sogar mit ihnen eine Vereinigung einging, Kinder zeugte und ihr eigenes Volk für diese verlassen hat.
Die Schriften berichten auch vom Aufstieg Tossalors und von seinen Intrigen gegen andere Albaekünstler bei Beginn seines Aufstiegs zu den talentiertesten Schaffern seines Volkes.
Auch die drei Geschwister finden hier wieder eine Erwähnung und wie es ihnen mit ihrem eigens geschaffenen Reich ergangen ist und welche Schliche sie anwenden, um ihre Herrschaft zu festigen.

Meine Meinung zu dieser Schriftensammlung ist definitiv sehr positiv geprägt. Ich finde es eine schöne Art und Weise die Leser weiterhin für das Volk der Albae zu begeistern und ihnen durch die verschiedenen Erzählungen in diesem Buch ihr eigenes Leben weiter einzuhauchen. Die Verbundenheit oder einfach Begeisterung zu diesem Volk wird gerade durch die teilweise sehr unterschiedlchen Facetten der Mitglieder dieses Volkes geprägt und macht die volle Faszination für mich aus. Ich jedenfalls lasse mich gerne auch weiterhin von Heitz Albae in ein etwas anderes Leben mit etwas anderne Moralvorstellungen entführen und mir somit Kurzweil verschaffen.

Alles in Allem ist "Die Legenden der Albae - Die vergessenen Schriften" eine Ansammlung kleiner Brillianten, die in ihren Facetten die Leben der unterschiedlichsten Albae beleuchten und somit das Volk der Albae im Herzen und im Denken der geneigten und begeisterten Fantasyleser Heitz weiter am Leben erhalten und durch ihre gelungenen Sprachgebrauch überzeugen. Ein Muss für jeden Fan der Albae.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera