•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Leigh Bardugo

Grischa 2
Eisige Wellen

  • Autor:Leigh Bardugo
  • Titel: Eisige Wellen
  • Serie:Grischa 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Carlsen
  • Datum:01 Juli 2013
  • Preis:18,90 EUR

 
»Eisige Wellen« (Grischa 2) von Leigh Bardugo


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4)

 
 
Der Dunkle hat Alina sein wahres Wesen offenbart - und sie somit zur Flucht gezwungen. Unterwerfung darf es nicht geben, denn dann wäre das Volk von Rawka - wenn nicht der ganzen Welt - in Gefahr. Maljen und Sie sind auf der Flucht. Mit dem Kräftemehrer des Hirsches kann Alina eine ungeheure Kraft entfesseln - jedoch auch eine Kraft, die der Dunkle mit kontrollieren kann. Doch können sie und Maljen eine sichere Zuflucht finden oder steht am Ende wirklich ein Kampf bevor, den sie in ihrem momentanen Zustand nicht gewinnen können?

Mit "Grischa - Eisige Wellen" präsentiert und Leigh Bardugo den Nachfolgeband zu "Grischa - Goldene Flammen" und knüpft genau am Ende des ersten Bandes mit seiner Geschichte an. Der Fährtensucher Maljen und Alina, die nun die einzige Lichtkriegerin seid Jahren ist, haben zueinander gefunden. Jedoch hat die Kraftzunahme Alinas mit Hilfe des Kräftemehrers gewonnen aus dem sagenhaften Hirsch, sie auch noch intensiver an den Dunklen gebunden. Da er es war, der ihr den Halsreif umlegte, kann er bis zu einem gewissen Grad über ihre Fähigkeiten gebieten. Mit Alinas Hilfe trachtet der Dunkle nach nicht weniger als der Weltherrschaft. Um dies zu verhindern sind Maljen und Sie aus Rawka geflohen und Alina versteckt ihre Kräfte so gut sie kann, doch reicht dies nicht aus, um dem Dunklen zu entkommen. Erneut in Gefangenschaft kennt dieser nur ein Ziel - Alinas Kräfte noch weiter zu entfalten und sich untertan zu machen. So geht es auf die Suche nach dem Meeresdrachen, der ein weiterer kraftvoller Mehrer ist und anschließend soll auch noch der Phönix aus den Legenden Rawkas gefunden werden. Kann Alina die Kräfte kontrollieren und für sich und Maljen eine Zukunft erkämpfen oder wird sie sich schließlich dem Dunklen beugen müssen? Lest es selbst.

Auch in diesem Buch lernen wir neben dem Dunklen, Alina und Maljen eine nicht unerhebliche Anzahl neuer Charaktere kennen. Haben wir bereits im ersten Band einige Grischa kennengelernt, so bekommen wir nun Neue vorgestellt, ebenso wie Fantatiker, mehrere Einblicke in das Adelshaus und eindeutig noch vielschichtigere Charaktere. Ob die Liebe von Alina zu Maljen und umgekehrt wirklich eine Chance hat, wird in diesem Buch auch immer wieder geprüft werden. Nicht nur der Dunkle wirbt um das Mädchen, sondern auch zwei Prinzen und Maljen selbst. Hierbei entsteht die Frage, ob Macht nur Macht anzieht oder auch Gegensätze vereinbar sind. Dies muss der Leser letztendlich jedoch für sich selbst herausfinden.

Alles in Allem bekommen wir mit "Grischa - Eiige Wellen" ein Fantasybuch geboten, welches eine gewisse ähnlichkeit mit russischen Märchen hat. Wir bekommen Magie, Liebe und Tragik geboten, gepaart mit dem Wahrwerden alter Legenden und der Ausrufung von Heiligen mit dem Einhergehen von Fanatismus. Alles zusammen in einem wirklich gelungen Buch zusammengefasst, schafft es Leigh Bardugo den Leser mitzureißen und bis zum Ende nicht aus seinem Bann zu entlassen. Ein Buch, welches ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann, jedoch meiner Meinung nach nicht für jüngeres Publikum verständlich ist.

 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera