•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kait Ballenger

Execution-Underground 1
Twilight Hunter

  • Autor:Kait Ballenger
  • Titel: Twilight Hunter
  • Serie:Execution-Underground 1
  • Genre:Dark Romance
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:MIRA Taschenbuch
  • Datum:10 Juli 2014
  • Preis:8,99 EUR

 
»Twilight Hunter« (Execution-Underground 1) von Kait Ballenger


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4)

 
 
Jace McCannon von der Execution Underground hat eine selbstgesetzte Mission - Den Werwolf zur Strecke bringen der in den dunklen Straßen Rochesters wütet und junge Frauen erst vergewaltigt und dann bestialisch Tötet. Auf seiner Jagd trifft er jedoch auf eine Werwölfin, die sich vor seinen Augen in eine aufregend schöne Frau mit goldenen Augen verwandelt - Frankie Amato, die Anführerin des Rochesterrudels, die ihrerseits Jagd auf den wahnsinnigen Werwolf macht. Nicht ahnend, wen er vor sich hat, nimmt er die Werwölfin in Gewahrsam, weil sie sich neben einem Mordopfer befunden hat. Dabei muss er sein eigenes Wolfsblut ignorieren, was ihn zu der faszinierenden Frau zieht. Doch auch dem Täter ist die Werwölfin aufgefallen und eine Jagd beginnt, die ihresgleichen sucht.

Kait Ballenger präsentiert mit "Execution-Underground 1 - Twilight Hunter" den ersten Teil ihrer Reihe um die Twilight Hunter. Im Fokus ist hier der Execution Underground Agent Jace McCannon, der einen besonderen Hass auf Werwölfe hegt. Was er selbst jedoch dem Gro seiner Kollegen verschwiegen hat ist, dass auch in seinen Adern Werwolfblut fließt. Als er bei der Fahndung nach dem vergewaltigenden und mordenden Werwolf aus Rochester auf eine Werwölfin am Tatort trifft, kommt es kurzerhand zum Kampf und er nimmt die geschwächte Frankie Amato fest. Was er nicht ahnt ist, dass sie kurz vor ihrer Initation zur Anführerin des Rochesterrudels steht und sie dazu ihren Partner wählen muss. Sein Werwolfblut erwacht beim Anblick der Frau und er fühlt sich magisch zu ihr hingezogen. Auch auf die Warnungen vor dieser Tatsache durch die fremde Frau hört er nicht und versucht alles zu verleugnen - bis zum bitteren Ende. Während er die unbekannte Frau bei sich versteckt und noch am Überlegen ist, was er nun mit ihr machen soll, hat der Täter schon seine eigenen Pläne. Er ist seinerseits auf der Jagd nach der Rudelführerin, die er aus dem Weg räumen muss und hat eine stärkere Verbindung zu Jace, als dieser ahnt.

Vom Schreibstil her liest sich Kait Ballengers Kreation wie ein moderner Krimi, nur im Bereich der Fantasy. Wir haben eine flüssige Erzählweise und die HIntergründe werden nach und nach in kleinen Bröckchen serviert, während das eigentliche Geschehen immer einen Schritt nach Vorne macht. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und dadurch plastisch. Auch die verschiedenen Emotionen und Reaktionen lassen sich auf den Hintergründen basierend verstehen. Wir bekommen eine Welt geboten, in der Verbrechen durch Lykaner vorkommen, aber auch eine Gemeinschaft herrscht, in der übernatürliche Wesen harmonisch mit der normalen Weltbevölkerung leben können. Die Institution der Execution Underground war für mich Realitätsnah dargestellt, weil auch hier - wie im normalen Leben - jeder seine eigenen Interessen hatte und nicht gleich alles offensichtlich war.

Alles in Allem bietet uns Kait Ballenger mit "Execution-Underground 1 - Twilight Hunter" einen Fantasy-Kriminalroman mit erotischen Einspielungen, wodurch drei Elemente gekonnt mit plastischen Figuren verbunden werden und dadurch ein Mix entsteht, der einen das Buch so schnell nicht wieder aus der Hand legen lässt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera