•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Amanda Hocking

Die Tochter der Tryll 2
Entzweit

  • Autor:Amanda Hocking
  • Titel: Entzweit
  • Serie:Die Tochter der Tryll 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:cbt
  • Datum:24 September 2012
  • Preis:12,99 EUR

 
»Entzweit« (Die Tochter der Tryll 2) von Amanda Hocking


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(5)

 
 
Wendy Everly hat erfahren, dass sie kein Mensch, sondern eine Tryll ist - noch dazu die Prinzessin der Tryll! Ihr wird gesagt, dass sie in sich starke Mächte vereint und sie schon bald ihrer Mutter auf den Trohn folgen muss. Doch um das Volk zu einen, wird Wendy alles opfern müssen, das ihr jemals etwas bedeutet hat. Kaum ist sie von ihrem Ausflug zu ihrer Ziehfamilie zurück, wird Wendy samt ihrem "Bruder" Matt und dem Mensklig Rhys von den Vittra entführt. Diese enthüllen ihr ein weiteres Geheimnis, welches Wendy komplett aus der Bahn wirft.

Amanda Hocking schaft mit "Die Tochter der Tryll - entzweit" den perfekten Anschluss an den ersten Band "Die Tochter der Tryll - Verborgen". Das Buch beginnt an der Stelle, an dem der letzte Band geendet hat - also im Haus von Wendys Ziehfamilie bei ihrem Bruder Matt. Die Storyline wird genau so aufgegriffen wie zuvor. Wendy muss in diesem Band viele Hindernisse überwinden, erfährt eine Menge neue Dinge, die sie alles aus einer neuen Perspektive sehen lassen. Danach muss sie sich entscheiden... zwischen drei Männern, zwischen zwei Königreichen und zwischen Liebe und Pflichtgefühl bis hin zu zwischen zwei Welten.

Zu den Charakteren kann ich nur sagen, dass der Tracker Finn sich meiner Meinung nach zu seinem Nachteil entwickelt hat. In diesem Band scheint er sich für seine Pflicht gegenüber dem Königreich Tryll zu entscheiden und versucht Wendy aus dem Weg zu gehen und behandelt sie bei Treffen eher reserviert, was das Mädchen natürlich um so mehr verletzt. Eine Entwicklung, die mir nicht so sehr gefallen hat.
Matt, der Ziehbruder Wendys, hingegen gefällt mir diesmal besser. Er ist zwar immer noch um das Wohlergehen seiner "Schwester" besorgt, doch ist er nicht mehr so stringend und zudem lässt auch er nun die Liebe in sein Leben treten.
Loki ist ein komplett neuer Charakter. Er ist in der Trohnfolge der Zweite bei den Vittra und ein sehr mächtiger Troll. Doch ganz anders als der König ist er nicht gewaltätig, sondern tritt in diesem Band eher als guter Taktiker und einfühlsamer Tryll auf, der jedes Schlupfloch zu nutzen scheint, damit Wendy nichts passiert und sie letztendlich entkommen kann. Ein wirklich sympathischer Charakter, aus dem noch mehr werden kann und dazu laut Autorin auch äußerst gut aussehend. Zudem scheint ihm wirklich etwas an Wendy zu liegen, das sich zu Liebe ausfokusieren kann und er zeigt keinerlei Ambitionen wirklich auf den Trohn der Vittra zu kommen.
Der Vittrakönig Oren versucht gegenüber Wendy sich als freundlich zu zeigen, doch schon bald muss diese erkennen, dass er in Wirklichkeit ein skrupeloses Monster ist, der nach noch mehr Macht strebt.
Elora, die Königin der Tryll, zeigt sich diesmal auch von einer anderen Seite. Man erkennt zum ersten Mal schwächen in der äußeren Fassade und muss erfahren, dass sie eine resolute Frau, die zwar im inneren von Gefühlen zerissen ist, nach außen aber durch die Umstände gezwungen wird zu Handeln, wie sie es bisher getan hat. Anscheinend hat sie auch nicht mehr all zu lange zu Leben und daher muss sie ihre Tochter aufklären und auf das vorbereiten, was sie auf dem Trohn der Tryll erwartet.
Wendy scheint in diesem Band erwachsener zu werden und ihre Prioritäten auf Grund der neuesten Erkenntnisse anders zu stecken. Doch ihre Gefühlswelt wird auch wesentlich weiter ausgebaut und es kommt zu immer mehr Problemen.

Eine Anmerkung möchte ich noch zu der Wahl des Titels des Buches machen. Entzweit ist einfach optimal gewählt, denn genau dieses Gefühl beherrscht eigentlich den ganzen Band.
Wendy wird auf verschiedene Weise hin und her gerissen. Sie wird sich entscheiden müssen, ob sie bei den Vittra oder den Tryll lebt, zwischen Vater und Mutter, zwischen Mensch sein oder Tryll, zwischen Liebe und Pflicht und zwischen der Liebe zu Finn oder zu Loki.
Doch nicht nur sie ist derartig zerrissen. Elora musste auch zwischen Pflichtbewuststein und dem Wunsch sich um ihre Tochter zu kümmern wählen. Finn muss entweder für seine Liebe kämpfen oder auf Grund seines Pflichtbewuststeins von dieser Ablassen. Tove hütet sein ganz eigenes Geheimnis, was ihn sicherlich auch auf eine ganz bestimmte Weise zerreist und Willa muss entscheiden, ob ihre Liebe zu einem Mensklig sein darf oder nicht.

Alles in Allem bekommt der Leser mit dem zweiten Band der Tryllreihe eine sehr gefühlsstarke Story geboten, die vor neuen Tatsachen nur so überquillt und die Handlungsweisen vieler verschiedener Charaktere leichter verständlich macht und in einem neuen Licht erscheinen lässt. Mit Entzweit kommt die Entscheidung Wendys immer näher, ob sie den Trohn der Tryll besteigen wird oder sich für die Liebe entscheidet. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und sage: Findet selbst heraus, was wirklich für die junge Wendy am Ende zählen wird.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera