•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Alexey Pehov

Die Chroniken von Hara 2
Blitz

  • Autor:Alexey Pehov
  • Titel: Blitz
  • Serie:Die Chroniken von Hara 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Piper
  • Datum:09 Oktober 2012
  • Preis:16,99 EUR

 
»Blitz« (Die Chroniken von Hara 2) von Alexey Pehov


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
Mit Blitz setzt Alexey Pehov die Chroniken von Hara fort und beschreibt und das weitere Schicksal von Ness,Lahen und dem Heiler Shen. Die Drei versuchen weiter vor den Schrecken des Krieges zu fliehen. Hierbei geraten Lahen und ihr Mann Ness jedoch in die Gewalt der Schreitenden und werden deren Mutter vorgeführt. Hier sollen sie sich für einen Autragsmord an der Mutteranwärterin vor ein paar Jahren rechtfertigen. Einzig durch die Fürsprache ihrer Freunde und aus eigenen Motiven sorgt die Mutter dafür, dass die Beiden verschont werden. Allerdings nicht ohne einen Kompromiss zu verlangen. Für ihre Hilfe muss Lahen sich verpflichten fortan den Schreitenden zu dienen und um ihre Künste zu vervollkommnen mit ihrem Mann und in Begleitung Shens in das Regenbogental ziehen. Doch auch Typhus hat die Gefährten nicht vergessen und sinnt auf Rache. Werden sie alle Gefahren überstehen können und irgendwie auch der Mutter entgehen?

Blitz ist die gelungene Fortsetzung von Wind - Die Chroniken von Hara. Alexey Pehov erzählt wie es den Protagonisten aus dem ersten Band weiter ergangen ist. Luk und Ganor treffen in der Stadt erneut auf Shen, Ness und Lahen und setzten sich für ihre Freilassung ein. Shen offenbart gewisse Verbindungen zum Trum und den Schreitenden und muss sich letztendlich für einen Weg entscheiden, den er bereit ist zu Beschreiten. Auch werden die Gefährten weiter von Tpyhus gejagt, die um jeden Preis Lahen in ihre Hände bekommen muss, damit sie mit Hilfe der Verdammten Lepra wieder einen weiblichen Körper bekommen kann, der ihre Kräfte aufnimmt. Doch auch Lepra hat ihre eigenen Motive und wird diese im Laufe des Geschehens offenbaren. Lest selber, wie die Begegnung dieser Parteien ausgeht.

Die Charaktere werden in diesem Teil der Chroniken von Hara weiter ausgebaut. Man erfährt wesentlich mehr über Lahens Werdegang und sie offenbart, wer ihre Ausbilderin gewesen ist und woher sie ihr Wissen hat.
Shen wird sich mit sich selber auseinander setzen müssen. Wird er weiterhin nur den Lichten Funken nutzen und damit in einer Sackgasse stecken bleiben, obwohl doch ein wesentlich größers Potential in ihm schlummert oder wird er auch den dunklen Funken willkommen heißen und mit Lahens Hilfe seine Künste ein wenig mehr vervollkommnen können?
Ness hingegen bleibt so wie immer. Wir erfahren mehr über seine Gründe ein Gijane zu werden, der Einzig für sich und Lahen sein Leben bereit ist einzusetzen.
Giss, der Dämonenbeschwörer, hat auch hier wieder einen kleinen Gastauftritt in dem er einen Kampf überstehen muss - doch zu welchem Preis?
Luk und Ganor hingegen treffen auch diesmal nur kurz auf die Gefährten. Ihre Wege trennen sich durch das Schicksal erneut und wieder machen sie sich auf die Suche nach ihren Freunden innerhalb der verschiedensten Gefechte.
Die Verdammte Typhus entwickelt hingegen langsam wieder Gefühle und hat mit diesen zu Kämpfen. Wie diese sich jedoch auswirken, muss sich noch zeigen.
Über die Verdammte Lepra erfahren wir nun sehr viel. Ihr Netz, welches sie zwischen allen Verdammten gesponnen hat und ihre wahren Beweggründe der Verdammten Typhus ihre Hilfe anzubieten.

Der Geschichtsverlauf an sich ist diesmal wirklich gut beschrieben. Die Gefährten geraten von einem Problem ins Nächste und haben viele innere wie äußere Kämpfe auszutragen. Das Ende jedoch kommt für mich zu aprubt und beschreibt einfach zu wenig. Wir müssen uns von einem unserer Hauptprotagonisten verabschieden, bekommen jedoch nicht den Kampf geschildert, in dem dieser stirbt. Einzig eine tote Verdammte und den Tod unserer Figur erleben wir. Ich hoffe das über den näheren Tathergang in Donner gesprochen wird.

Alles in Allem ist Blitz eine gelungene Forsetzung von Wind - Die Chroniken von Hara in dem mit viel Magie und einer hohen Anzahl von Kampfhandlungen aufgeboten wird. Es werden viele Hintergrundinformationen geliefert, die den Leser die Protagonisten besser verstehen lassen und so tiefer in die von Alexey Pehov geschaffene Welt eintauchen lassen. Bis auf die Endszene kann ich dem geneigten Fantasyleser also auch diesen Band empfehlen.[b]
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera