•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Abigail Gibbs

Dark Heroine

  • Autor:Abigail Gibbs
  • Titel: Dark Heroine
  • Serie:
  • Genre:Dark Romance
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Piper Taschenbuch
  • Datum:14 Januar 2016
  • Preis:9,99 EUR

 
»Dark Heroine« von Abigail Gibbs


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(5)

 
 
Das Leben der jungen Violet gerät mitten in einer Nacht komplett aus den Fugen. Auf dem Heimweg von einer Party gerät sie am Trafalgar Square mitten in das Gemetzel von Vampiren. Sie ist die einzige überlebende Augenzeugin. Ihre Flucht wird von den Vampiren bemerkt und sie kurzerhand in ein Herrenhaus ausserhalb Londons entführt. Hier muss sie feststellen das Kaspar, der Prinz der Vampire, sie zunächst gegen alle Logik am Leben lässt.

Abigail Gibbs präsentiert mit "Dark Heroine" einen fesselnden Vampirroman. Violet wird unfreiwillig Zeuge eines Racheaktes von Vampiren an Menschen am Londoner Trafalgar Square. Doch anstatt sie zu töten, kidnappen die attraktiven Jungen sie und bringen sie in ein Herrenhaus außerhalb Londons. Hier muss Violet erst ein Mal anerkennen, das es Vampire wirklich gibt und herausfinden, das sie stärker in den Konflikt Menschen und Vampire eingebunden ist, als sie zunächst gedacht hat. Ihr Vater ist einer der stärksten Gegener der Vampire, jedoch bestehen gewisse Kontrakte, die das bisherige Zusammenleben von Mensch und Vampir sichern. Sollten sie Violet töten, würde es unweigerlich zum Krieg kommen. So ist die Frage, wie mit ihr verfahren wird. So lange muss sie am Leben des Vampirhofes teilnehmen.

Mich persönlich hat dieses Buch von Anfang bis Ende gefesselt. Die Mensch-Vampirproblematik ist detailreich dargestellt, offenbart sich jedoch nur nach und nach. Die Hintergründe für das Handeln der Jungvampire am Trafalgarsquare sind tiefschichtig. Für mich ist Violet ein sehr reflektierender Charakter, die sich jedoch in ihre Gefühlswelt erst selbst einfinden muss. Das sie ebenfalls eine schicksalshafte Trägerin sein wird, ist das kleine Sahnehäubchen im Geschehen. Kaspar kommt zum Anfang als eingebildeter Schnösel und Rüpel daher, zeigt auf dauer jedoch seine Vielschichtigkeit und wird erst dadurch für mich sympathisch. Die einzelnen Protagonisten sind so plastisch beschrieben, das man mit ihnen mit leiden muss. Das gesamte Geschehen bei Hofe und die einzelnen Konflikte der unterschiedlichen Parteien, machen das Buch lebendig. Gespannt warte ich auf eine Fortsetzung der Geschichte.

Abigail Gibbs hat mit "Dark Heroine" einen Fantasyroman kreiert, der actiongeladen daherkommt, mit vielen Intrigen unter den Vampiren und Menschen, viel Gefühlschaos, aber auch Geschichtstiefe brilliert. Ein Buch, das von Beginn bis Ende zu fesseln versteht und auf eine Fortsetzung warten lässt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera