•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Rick Riordan

Die Kane-Chroniken 3
Der Schatten der Schlange

  • Autor:Rick Riordan
  • Titel: Der Schatten der Schlange
  • Serie:Die Kane-Chroniken 3
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Carlsen
  • Datum:01 Dezember 2013
  • Preis:17,88 EUR

 
»Der Schatten der Schlange« (Die Kane-Chroniken 3) von Rick Riordan


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(3)

 
 
Das Abenteuer geht weiter.

Carter und Sadie sind zurück und geraten gleich in Gefahr. Auf einer Feier werden sie von Apophis angegriffen, können sich aber wehren. Leider sterben dabei viele Menschen und Carter gerät in den Verdacht, Böses zu wollen. Er und seine Schwester Sadie sollen gehängt werden, damit die Welt wieder in Ruhe leben kann. Doch Carter ist sich keiner Schuld bewusst und greift zur Gegenwehr: wenn er es schafft, den Schatten der Schlange Apophis zu fangen wird er von seiner Schuld befreit. Dafür besucht Carter zuerst den Gelehrtengott Thot, der ihn aber weiter ins Schattenreich verweist – zu Setne, der dort vor dem Totengericht steht. Jetzt wird es eng, denn der Richter ist Carters Vater, und der ist sehr streng! Doch Setne ist der einzige, der noch helfen kann.

Carter und Sadie, das Geschwisterpaar wieder in Action. Die beiden können einem schon fast leidtun. Die zwei haben wirklich keine Zeit zu verschnaufen. Sogar auf dem Ball der Schule bekommen sie Ärger. Zudem sind beide noch verliebt – und zwar relativ aussichtslos. Wie wenn das nicht schon genügen würde müssen sie nun auch noch die Welt retten.
Gleich zu Beginn wirft uns Rick Riordan in die Handlung. Ohne große Vorgeschichte – zack. Hier fehlte mir ein wenig der Bezug, oder der zweite Band (den ich leider bisher verpasst habe) endet hier. Auch manche Wörter sind mir ein Rätsel und sollten näher erklärt werden.
Ansonsten schreibt Riordan wieder gewohnt unterhaltsam. Zur spannenden Handlung gesellt sich noch eine gute Prise Humor, was das Buch sehr lebendig macht und auch die zwei Helden sehr sympathisch durch Geschwisterliebe und –streit.

Fazit: Riordan ist durch seine Reihe um Percy Jackson berühmt geworden, doch mir gefällt die Reihe mit den ägyptischen Gottheiten besser, weil sie mir einfach vertrauter sind. Zudem gefallen mir die kleinen Sticheleien zwischen den Geschwistern sehr gut, die lockern das ganze Buch auf und verleiten zum Schmunzeln. Dennoch muss ich sagen, dass ich mich langsam an den Gottheiten satt gelesen habe und denke, dass eher Jungs im Alter zwischen 12 und 16 an den Geschichten weiter ihren Spaß haben werden.
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri