•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Lang, Jeffrey / Weddle, David

Star Trek - Sektion 31- 3
Der Abgrund

  • Autor:Lang, Jeffrey / Weddle, David
  • Titel: Der Abgrund
  • Serie:Star Trek - Sektion 31- 3
  • Genre:SF
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Heyne
  • Datum:00 -
  • Preis:7.95 EUR

 
»Der Abgrund« (Star Trek - Sektion 31- 3) von Lang, Jeffrey / Weddle, David


Besprochen von:
 
S.B. Tenz
Deine Wertung:
(5)

 
 
Während auf DS9 fieberhaft an der Instandsetzung der Station gearbeitet wird und sich Dr. Julian Bashir auf seinen Urlaub vorbereitet, gehen auf dem Planeten Sindorin, in den Badlands, merkwürdige Dinge vor. Dr. Locken, ein genetisch veränderter Mensch und Mitglied der Sektion 31, ist dabei seine eigene Privatarmee aufzubauen. Dem Wissenschaftler ist es gelungen, Jem’Hadar Soldaten zu züchten. Er ist ein Übermensch, der einen Dschihad mit genetisch manipulierten, organischen Killermaschinen plant. Diese Pläne gehen jedoch sogar über die Interessen der Sektion 31 hinaus. Der Geheimbund beschließt Dr. Locken um jeden Preis unschädlich zu machen. Da ein direkter Angriff auf Sindorin wegen der Stärke des Gegners nicht in Frage kommt, startet Sektion 31 den Versuch Dr. Bashir für ihre Zwecke anzuwerben. Er soll das Vertrauen Dr.Lockens gewinnen und dessen Projekt sabotieren.
Julian Bashir lässt sich „überzeugen“. Gemeinsam mit seiner Gefährtin Ezri, macht er sich auf den Weg nach Sindorin. Als Dr. Bashir und Dr. Locken schließlich aufeinander treffen, beginnt ein Kampf auf höchster intellektueller Ebene, aus dem nur der genialere Geist als Sieger hervorgehen kann. Beide ahnen nicht, dass sie nur Marionetten in einem teuflischen Spiel sind.

„Der Abgrund“ ist der dritte Band der vierteiligen Miniserie Sektion 31 und zugleich auch das Glanzstück dieser Reihe. Selten konnte ich eine Kaufempfehlung so deutlich aussprechen, selten war ich so begeistert und hat mich ein Star Trek Roman derart gefesselt. Die Autoren Weddle und Lang haben sich selbst übertroffen und einen Roman vorgelegt, der vor Spannung gerade zu knistert und seines gleichen sucht. Sie legen damit die Messlatte für andere (Star Trek) Autoren dermaßen hoch, dass es schwierig sein dürfte dies zu toppen.
Die Story ist einfach genial und bietet all das, was ein guter Star Trek Roman beinhalten sollte. Glaubwürdige Protagonisten, erstklassige Dialoge und eine zeitgemäße Handlung. Ferner regen sie den Leser mit ihrer kritischen Schilderung der Klon-Technik zum Nachdenken an.

Klontechnik bedeutet nichts, so lange es nicht möglich ist, dass Bewusstsein zu transferieren. Ein Satz, der mich sehr beeindruckt hat. Und das ist nur ein Beispiel von vielen. Die Dialoge zwischen Dr. Bashir und Dr. Locken zählen jedenfalls zu den Highlights des Romans.
Das diese Lektüre in keiner Star Trek Sammlung fehlen darf, steht völlig außer Frage.
Ein Roman der all diejenigen Lügen straft, die den Star Trek Geschichten sonst nur mit einem müden Lächeln begegnen und ihnen jeglichen Anspruch absprechen.

Fazit: Für mich bislang der beste Roman der innerhalb der DS9-Reihe geschrieben wurde, und vielleicht der genialste Star Trek Roman überhaupt. Die Autoren David Weddle und Jeffrey Lang sollte man auf jeden Fall im Auge behalten.

10 Punkte für diesen Meilenstein des Star Trek Universums.
 
 
 


Mehr Rezensionen von S.B. Tenz