•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

F. Paul Wilson

Handyman Jack

  • Autor: F. Paul Wilson
  • Titel: Handyman Jack
  • Serie:
  • Genre:Horror
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Festa Verlag
  • Datum:10 Oktober 2008
  • Preis:24,00 EUR

 
»Handyman Jack« von F. Paul Wilson


Besprochen von:
 
Nazena
Deine Wertung:
(5)

 
 
Handyman Jack ist der Mann fürs Grobe, wenn weder die Polizei noch eigene Bemühungen irgendetwas erreichen können. Jemand hat die Ehefrau entführt? Erpresst Schutzgeld? Die Tochter wurde von grauenhaften Monstern entführt? Handyman Jack übernimmt jeden Job, der seinen eigenen Moralvorstellungen entspricht und lässt sich dafür fürstlich bezahlen.


Der Autor
F. Paul Wilson (*1946) ist ein US-amerikanischer Autor von Thrillern und Horrorromanen. Bekannt wurde er vor allem durch seine Handyman Jack-Romane und seinen Widersacherzyklus, welche sich teilweise überschneiden.


Die Serie
Mittlerweile gibt es über ein Dutzend Romane, in denen Handyman Jack vorkommt, sowohl aus dem Adversary-Zyklus als auch in seiner eigenen Romanreihe; und diverse Kurzgeschichten. Die Romane sind teilweise "reine" Action-Thriller, es gibt aber auch einige mit paranormalem Einschlag, die eher dem Horrorgenre zuzuordnen sind.


Inhalt
Der Band "Handyman Jack" enthält 11 Kurzgeschichten und eine kurze Beschreibung vom Autor und dessen Werk. In 6 davon ist Jack der Protagonist, der sich sowohl mit weltlichen, als auch mit übersinnlichen Problemen herumschlagen muss: ein Überfall auf einem Supermarkt, die Entführung der Familie eines Klienten, ein totgeglaubtes Monster in einer Freakshow. Die anderen fünf sind eigenständige Kurzgeschichten mit paranormalem Ausgang. Man begegnet z. B. geisteskranken Mördern, einem Gesichtsdieb und einem skrupellosem Anwalt.


Rezension
Jede einzelne Geschichte ist spannend und man fiebert sehr mit Jack, aber auch seinen Kunden mit. Er ist ein moderner Samurai, der seinen eigenen Codex befolgt, abseits von Gesetzen. Andererseits befolgen einige der größten Verbrecher das Gesetz buchstabentreu. Jack schafft Abhilfe und der Leser wird sich in den meisten Fällen eher mit seiner Vorstellung von Gerechtigkeit identifizieren können als mit dem Wortlaut im Strafgesetzbuch. Trotzdem wendet er immer nur so viel Gewalt an wie nötig und löst seine Fälle nicht nur mit den Muskeln, sondern vor allem mit Cleverness und Ideenreichtum.

Auch die teilweise sehr unangenehmen Hauptcharaktere der anderen Geschichten bekommen letztendlich ihre gerechte Strafe. Diese "Strafe" könnte zwar manchem Leser den Magen umdrehen, ist der Art der Schandtaten aber durchaus angemessen.

Einige Handyman Jack-Romane sind früher schon in Deutschland verlegt worden, mittlerweile aber fast nur noch antiquarisch zu bekommen. Festa wird eventuell die gesamte Serie neu auflegen, was sicherlich eine Bereicherung des deutschen Buchmarktes wäre. Wilsons Romane sind nicht nur extrem spannend zu lesen, sondern auch originell. Seine Charaktere sind keine abgelutschten Stereotypen, sondern er schafft etwas Neues.

Dieser Band ist ein idealer Einstieg in die Handyman-Jack-Reihe oder generell in Wilsons Romane. Durch die Fülle der verschiedenen Charaktere wird jeder eine Geschichte finden, die ihm besonders gut gefällt. Ich kann das Buch jedem Actionfan nur empfehlen. Auch wenn es offiziell als "Horror" verlegt wird, passt es meiner Meinung nach trotz einiger Monster eher in den Thrillerbereich, da der Hauptaugenmerk nicht auf den Kreaturen liegt, sondern auf der Vorgehensweise der Protagonisten und ihre Art Probleme zu lösen (oder sich überhaupt erst in welche zu verwickeln).


Fazit
Unbedingte Kaufempfehlung für Fans von modernen Großstadtcowboys. Hardcore-Horrorfans könnten etwas enttäuscht sein, sollten aber trotzdem versuchen sich auf die Geschichten einzulassen: es lohnt sich! 5 von 5 Sterne.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Nazena