•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Amy Plum

Von der Nacht verzaubert

  • Autor:Amy Plum
  • Titel: Von der Nacht verzaubert
  • Serie:
  • Genre:Horror
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Loewe Verlag
  • Datum:01 April 2012
  • Preis:18,95 EUR

 
»Von der Nacht verzaubert« von Amy Plum


Besprochen von:
 
Leseratte
Deine Wertung:
(4)

 
 
Kate lebt nach dem Tod ihrer Eltern zusammen mit ihrer Schwester Georgia bei den Großeltern in Paris. Der Wechsel von Amerika nach Frankreich soll ihnen helfen die Ereignisse zu verarbeiten. Kate lebte schon immer eher in ihren Büchern als in der realen Welt, nach dem Tod der Eltern zieht sie sich aber noch mehr zurück. Georgia ist das genaue Gegenteil, sie hetzt von einer Party zur nächsten.
Als Kate auf Vincent trifft, ist sie gleich fasziniert von ihm, dieser jedoch zeigt ihr erst mal die kalte Schulter. Doch immer wieder treffen die beiden, scheinbar zufällig aufeinander. Doch Vincent scheint etwas zu verbergen und dieses Geheimnis birgt Gefahren, nicht nur für Vincent.

„Von der Nacht verzaubert“ ist der erste Teil einer Reihe um Kate und die Revenants. Das Cover ist hübsch und passt gut zu einer Geschichte, die in Paris spielt. Es ist fast komplett in grün gehalten, im Hintergrund sieht man den Eifelturm.

Als ich das Buch begonnen habe, wusste ich nicht genau was mich erwartet. Anfangs konnte mich die Geschichte nicht so ganz fesseln, nachdem ich aber einige Seiten gelesen hatte, hat sich das geändert.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, die Charaktere zum größten Teil sympathisch, auch wenn es den einen oder anderen Zeitgenossen gibt, den man nicht mag.

Wirklich neu ist die Geschichte nicht, die Autorin selbst schreibt ja auch, sie habe sich von der Twilight Saga inspirieren lassen. Das merkt man dem Buch deutlich an. Es gibt wahnsinnig viele Parallelen, auch wenn Vampire hier keine Rolle spielen. Kate ist ein eher in sich gekehrtes Mädchen, das gar nicht merkt, wie sie auf die Männerwelt wirkt. Vincent sieht wahnsinnig gut aus, birgt aber ein dunkles Geheimnis… Bis die beiden zusammen kommen, haben sie noch so manches Hindernis zu überwinden und auch dann ist ihre Beziehung nicht einfach.

Die Sache mit den Revenants fand ich interessant und auch gut umgesetzt, allerdings hätte ich gerne mehr darüber erfahren, da es aber noch weitere Teile gibt, kann das alles noch kommen.

Etwas gestört hat mich die Tatsache, dass Kate, obwohl sie Vincent erst wenige Wochen kennt, sofort ihr Leben für ihn opfern würde, das ist doch recht unwahrscheinlich und hat mit der Realität nicht viel gemeinsam.

Sieht man aber über all das hinweg und stört sich auch nicht daran, dass die Geschichte wenig originell ist, bekommt man mit „Von der Nacht verzaubert“ eine recht spannende, wenn auch vorhersehbare, Geschichte präsentiert, die sich leicht und schnell lesen lässt. Ein wenig Pariser Flair ist auch dabei, was die Geschichte doch ganz charmant macht.
Es handelt sich hier um ein typisches Jugendbuch, das genau auf die Zielgruppe der 13-16 jährigen abgestimmt ist. Aber auch als Erwachsener kann man die Lektüre durchaus genießen.

Insgesamt hat mir die Geschichte recht gut gefallen, auch wenn wenig Neues dabei war. Ich vergebe gerne 4 Sterne. Den zweiten Teil „Vom Mondlicht berührt“ werde ich auf jeden Fall auch noch lesen, ich möchte schon wissen, wie die Geschichte weiter geht.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Leseratte