•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Gressman, Loren

Crimson Skies
Luftpiraten

  • Autor:Gressman, Loren
  • Titel: Luftpiraten
  • Serie:Crimson Skies
  • Genre:SF
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Heyne
  • Datum:00 -
  • Preis:15.55 DM

 
»Luftpiraten« (Crimson Skies) von Gressman, Loren


Besprochen von:
 
Jörg Herberg
Deine Wertung:
(4.5)

 
 

Auf der Suche nach seiner Rache für Amanda Rassmussen, ist Trevor Gerard
ein einsamer Mann geworden. Er verdient sich als Ausbilder eines Kleinstaates
im Luftkampf. Bei einem seiner letzten Flüge wird er von Kopfgeldjägern
vom Himmel geholt, überlebt aber den Absturz. Derweil sind die Fortune
Hunters unter Nathan Zachary und die Piraten von Black Swan in Sky Haven
eingetroffen, dem Piratenstützpunkt überhaupt. Dort bekommen diese
Probleme mit den Black Hats, die immer noch von Ace Dixon geführt werden.
Dixon versucht Zachary, der als Pirat mit Moral gilt zu diskreditieren,
muß dafür aber bitter bezahlen. Die Fortune Hunters finden sogar
beweise, daß die Black Hats nur eine bezahlte Gruppe der STI-Sicherheitsdienste
sind. Da Trevor Gerard inzwischen auch im Haven ist und über seine
Bekannte Betty Kontakt zu den Fortune Hunters hat, bekommt er fast frei
Haus die Beweise geliefert, die er suchte. Nebenbei wird noch seine Freundin
Amanda befreit und Ace Dixon in den besseren Fliegerhimmel befördert.
Danach machen sich fast alle Protagonisten auf zur Ost-Küste Amerikas.
Dort soll es zum großen Show-Down kommen.
Thomas Gressmann ist hier eine gute Fortsetzung des ersten Bandes
gelungen. Der Autor ist ebenso wie die Autorin des ersten Bandes ein
Macher des Battletech-Universums. Leider sind sonst bisher keine Bücher
von ihm in Deutschland erschienen.Schade ist das deshalb, da er eine sehr
gute und fesselnde Art hat zu schreiben. Er beschreibt einen verzweifelten
und "abgerissen" Trevor Gerard, daß man diesen in der
Kneipe vom Haven vor sich sitzen sieht. Aber genausogut sind seine Beschreibungen
des jähzornigen Ace Dixon (Schade, daß dieser weggeschoßen
wird, da hätte ich mich noch auf weitere Wutanfälle freuen können)
oder eine sehr gefühlsbetonte Betty. Einfach herrlich.
Aber auch der Stil der Luftkämpfe ist noch besser als im ersten
Band dieser Trilogie. Hier könnte ein großer Autor heranwachsen.
Lassen wir uns überraschen.
Schlechtes ist mir von diesem Buch nichts in Erinnerung geblieben.
Es war einfach fesselnd. Und während ich Flugstunden hatte, laß
es auch mein Fluglehrer mit Begeisterung. Der fand es sogar noch besser
las ich, und der weiß wovon er spricht (glaub ich wiederum).
Schade ist lediglich, daß die Trilogien ähnlich wie bei Battletech
immer von anderen Autoren geschrieben werden. Bei diesem guten Schreibstil,
der auch gelungen übersetzt zu sein scheint, wäre es wünschenswert
gewesen, daß der Autor alle Bücher geschrieben hätte.
Aber man kann eben nicht alles haben.
Also bekommt dieses Buch auf einer Skala von 1 - 10 eine 9 von mir.
Ein Buch, daß in den Schrank gehört und das man auch gerne
wieder lesen wird, da es einfach fesselnd geschrieben ist.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Jörg Herberg