•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

V. E. Schwab

Villains 2
Vengeful - Die Rache ist mein

  • Autor:V. E. Schwab
  • Titel: Vengeful - Die Rache ist mein
  • Serie:Villains 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:FISCHER Tor
  • Datum:29 April 2020
  • Preis:16,99 EUR

 
»Vengeful - Die Rache ist mein« (Villains 2) von V. E. Schwab


Besprochen von:
 
Elohym78
Deine Wertung:
(4)

 
 
Victor ist tot! Denkt sich Eli, der von EON in Gefangenschaft genommen worden ist. Unmenschliche Experimente, Folter und seelische Grausamkeiten bestimmen seinen Alltag, bis der Direktor ihm schließlich die Möglichkeit gibt, EOs zu jagen; wenn auch nur virtuell.

Eli ist tot! Denkt sich Victor, der verzweifelt auf der Suche nach einem Heilmittel für seine immer stärker werdenden Schübe ist. Verzweifelt macht er jagt auf andere EOs in der Hoffnung einen zu finden, der ihm helfen kann.

Endlich ist er tot! Denkt sich Marcella und übernimmt dank ihrer neuen Kräfte, einen Teil der Mafia.

Doch alle Parteien haben die Rechnung ohne Stell gemacht, dessen einzige Passion es ist, endlich alle EOs auszulöschen!

Das Cover zeigt Marcella Riggins, die wunderschöne Mafia-Chefin, wie sie ihren Rachefeldzug begeht. Zwei Pistolen hält sie in den Händen, den Kopf leicht geneigt mit einem Blick, der töten könnte. Die Farbwahl beschränkt sich von blutrot zu nachtschwarz. Ich finde es sehr gut zu dem Buch gewählt, da es voller Kraft, Brutalität und Willen ist, die ich auch zwischen den Zeilen wiederfinde.

Im ersten Teil fand ich die zeitlichen Sprünge und häufigen Wechsel nicht nur der Geschehnisse, Personen, Orte und Zeiten noch spektakulär und aufregend, im zweiten Teil hingegen, regen sie mich auf. Rückblicke sind etwas ganz wundervolles, um die Handlung oder eine Gegebenheit näher zu erklären und Tiefe zu verleihen, zu viel davon ist jedoch nicht mein Geschmack. V.E. Schwab baut ihren kompletten Roman auf hin und her huschende Rückblenden auf, so dass ich den Faden oft verlor und keinen blassen Schimmer mehr hatte, wo ich mich gerade in der Handlung überhaupt befinde. Von Beginn an war klar, dass wieder alles auf ein fulminantes Finale zu steuert, dass in einem wahren Feuerwerk aus Action, Gewalt und Überraschungen enden wird, streckenweise war der Weg dorthin für mich recht lang.
Trotzdem fand ich die meiste Zeit den Schreibstil spannend und interessant; mir fehlte einfach der rote Faden, an dem ich mich entlanghangeln, dem ich folgen konnte und der das Buch für mich klar strukturierte. Wer auf der Suche nach etwas Neuem ist, ist hier bestens aufgehoben und wird garantiert auf seinen Geschmack kommen!
Wenn du dich bei deinem Tod intensiv an einen Gedanken klammerst und dann ins Leben zurück findest, könnte es sein, dass du als EO, als ExtraOrdinärer wieder geboren wirst; als Person mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die entweder schaffen, oder zerstören. Durch die Zeit bewegen, einen Schutzschild aufbauen, Selbstheilungskräfte, Feuer entfachen, Gestaltwandeln, anderen den eigenen Willen aufzwingen, um nur einige Fähigkeiten zu nennen. Schnell bilden sich Parteien, die gegen die EOs vorgehen. Während die einen ihnen den Krieg erklären und auch den letzten auslöschen wollen, möchten andere ein Bündnis schmieden und wieder andere einfach nur leben wie bisher.

Sehr viele Personen, die in Band eins vorgestellt wurden, nehmen in dem Folgeband eine gewichtige Rolle ein. V.E. Schwab beschreibt ihre Charaktere genau, so dass ich sie mir jeder Zeit vor Augen führen konnte. Eine Beziehung konnte ich zwar zu niemandem aufbauen, trotzdem fand ich die Personen authentisch. Gerade die vielen Möglichkeiten, die sich vor meinem inneren Auge abspielten, machten die Personen für mich lebendig und spannend. Die Helden, oder besser Anti-Helden der Geschichte, faszinierten mich schon in Band eins und so blickte ich gespannt auf die Fortsetzung und wurde von den außergewöhnlichen Fähigkeiten der Charaktere nicht enttäuscht. Auch die innere Zerrissenheit brachte die Autorin mir nah: Menschen, die sich wegen ihrer Kräfte als Superhelden fühlen und zugleich deswegen als Todfeinde gejagt werden. Traurig, dass sich die Menschheit keine Alternative einfallen und sich nur von ihrer Angst leiten lässt. Dementsprechend düster ist die Stimmung, wenn auch nicht hoffnungslos.

Mein Fazit

Eine Fortsetzung mit Knall-Effekt! Spannend, packend und außergewöhnlich!
 
 
 


Mehr Rezensionen von Elohym78