•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Juliane Seidel

Nachtschatten: Unantastbar


 
»Nachtschatten: Unantastbar« von Juliane Seidel


Besprochen von:
 
Elohym78
Deine Wertung:
(4)

 
 
Nach dem Unfalltod ihrer Eltern, bei der auch die junge Lily schwer verletzt wurde, wächst sie bei ihrer Patentante Alina auf. Sie bildet Lily zu einer Jägerin aus. Einer Jägerin, die mit ihrem Schutzengel Adrian verschmelzen kann, um abtrünnige Wesen wie Werwölfe, Vampire oder Feen zu jagen. Und zur Strecke zu bringen. Als Lily eines Tages auf den Magier Silas trifft, ist es um sie geschehen; Hals über Kopf verlieben sich die beiden. Gegen jede Regel. Gegen jede Sitte. Die beiden Liebenden müssen fliehen und werden vom gesamten Rat verfolgt. Denn langsam aber sicher lüftet sich das Geheimnis um Lilys Vergangenheit.

Das Cover zeigt eine Großstadt, die teilweise von einem Engelsflügel verdeckt wird. Der Flügel legt sich quasi schützend über die Stadt und behütet sie. Ich finde es gut gewählt zu Titel und Inhalt des Buches, auch wenn ich es mir etwas personenbezogener gewünscht hätte. So zeigt es zwar worum es in dem Buch geht, aber eine persönliche Beziehung fehlt mir hier. Trotzdem war das Cover zusammen mit dem Klapptext ausschlaggebend, dass ich zu diesem Buch gegriffen habe.

Mit ihrem Buch hat Juliane Seidel genau meinen Geschmack getroffen. Werwölfe, Vampire, Feen und andere übernatürliche Wesen liebe ich einfach. Und so wunderbar, wie die Autorin ihre Geschichte darum webte, war das Lesen einfach ein Genuss! Mit einer Mischung aus Spannung, Romantik und viel Fantastik schildert sie ihre Geschichte um die junge Jägerin Lily. Mit Biss und Ehrgeiz hat sie den Sprung geschafft und ist schon mit achtzehn Jahren eine vollwertige Jägerin.
Jägerin. Erwachsen. Und doch wird Lily von einer Vielzahl von Geheimnissen schier umzingelt. Egal wen sie fragt, welche Richtung sie einschlägt, stets stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Selbst ihr Schutzengel Adrian, der eigentlich weder lügen kann noch darf, weicht ihr bezüglich ihrer Vergangenheit aus. Dieses streng gehütete Geheimnis ist der rote Faden, der sich durch die Geschichte zieht und meine Neugierde permanent wach hielt. Die Wechsel zwischen Spannung, Schilderung der Geschichte und Einblicke in die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen.
Die Dialoge sind witzig, voller Esprit und Elan und hielten mich gefangen.

Die unterschiedlichen Wesen hat Seidel hervorragend ausgearbeitet. Sie hauchen dem Buch Leben ein und geben ihm Tiefe. Jedes Wesen hat seine Besonderheiten und ist das spezielle Gewürzt, welches das Buch pfeffert. Ok, sie gibt ihren Wesen die zu erwartenden Eigenschaften, also den Werwolf brutal und kämpferisch, den Vampir blutrünstig und charismatisch und den Feenmann natürlich und leicht verträumt. Aber wer will schon einen blutrünstigen Feenmann oder einen kuschligen Werwolf? Überraschungen gibt es also nicht, aber trotzdem hat mich das Buch einfach gefesselt.

Lily als Protagonistin ist einfach wundervoll gewählt. Sie hat eine sympathische Mischung, die mich anzog; kämpferisch, ein Familientyp, voller Geheimnisse und liebevoll.
Während Lilys Leben voller Geheimnisse ist, ist ihre große Liebe, der Magier Silas, geheimnisvoll. Er gibt wenig von sich preis und lässt gleichzeitig einen Blick in seine Seele zu.
Nein, wirklich tiefgründig sind beide nicht, aber mir gefallen sie ausgesprochen gut und ich würde sehr gerne weitere Abenteuer mit ihnen erleben. Zudem bin ich gespannt, wie die beiden sich weiterentwickeln.

Mein Fazit
Ein wunderbar spannender Serienauftakt!
 
 
 


Mehr Rezensionen von Elohym78