•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Janice Hardy

Die Heilerin

  • Autor:Janice Hardy
  • Titel: Die Heilerin
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Bastei Lübbe (Bastei Verlag)
  • Datum:15 Februar 2013
  • Preis:8,99 EUR

 
»Die Heilerin« von Janice Hardy


Besprochen von:
 
MissLupescu
Deine Wertung:
(4)

 
 
Nya, die Ich-Erzählerin dieser spannenden Geschichte, ist eine Waise. Sie und ihre jüngere Schwester Tali haben ihre Eltern im Krieg gegen das Nachbarland Baseer verloren. Einst Angehörige des Adels von Geveg, sind Nya und Tali nun in einer vom Krieg und von fremder Besatzung verwüsteten Stadt auf sich selbst gestellt. Nya und Tali besitzen beide die Fähigkeit, Schmerz und Verletzungen aus einem Menschen zu ziehen, doch nur Tali kann diese in ein Metall namens Pynvium weiterleiten, was ihr eine Ausbildung bei der angesehenen Heilergilde ermöglicht. Nya dagegen kann Schmerz nur an andere Personen weitergeben, eine Fähigkeit, die sie vor den Besatzern verbergen muss, um nicht als menschliche Waffe in den Dienst des Herzogs von Baseer gezwungen zu werden. Um nicht aufzufallen, schlägt sie sich mehr schlecht als recht durch, doch als mehrere Lehrlinge der Heilergilde, darunter auch ihre eigene Schwester, verschwinden, wird Nya gezwungen, ihre Fähigkeit zu offenbaren und einen grausamen Handel einzugehen, um den einzigen Menschen zu retten, der ihr noch geblieben ist, ihre Schwester Tali.

Janice Hardy liefert mit „Die Heilerin“ einen spannenden und kurzweiligen Einstieg in die „Healing Wars“-Trilogie. Nya ist eine sympathische Hauptfigur, die trotz ihrer widrigen Lebensumstände und all der Verluste, die sie erdulden musste, ihren Humor bewahrt hat. Dass sie teilweise arg Schwarz-Weiß denkt – fast entsprechend der Haarfarben der Menschen (hell = Geveg; dunkel = Baseer) –, kann man durchaus sowohl ihrem Alter als auch ihren Erfahrungen zuschreiben. Auch die Gewissenskonflikte, in die Janice Hardy ihre Hauptfigur führt, sind glaubhaft und nachvollziehbar, auch wenn es vielleicht zugunsten von etwas mehr Handlung manchmal weniger davon hätte sein können, so wie die Geschichte sich auch zu oft um das Heilen dreht, als gäbe es in Geveg nichts anderes. Das sind aber nur kleine Abstriche, insgesamt ist „Die Heilerin“ jedoch eine empfehlenswerte, spannende Story und der Auftakt zu einer Trilogie, die sich durchaus zu steigern weiß.
 
 
 


Mehr Rezensionen von MissLupescu