•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Erin Lindsey

Alix Black 2
Bloodbound - Der Weg der Wölfe

  • Autor:Erin Lindsey
  • Titel: Bloodbound - Der Weg der Wölfe
  • Serie:Alix Black 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
  • Datum:12 August 2016
  • Preis:9,99 EUR

 
»Bloodbound - Der Weg der Wölfe« (Alix Black 2) von Erin Lindsey


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Die erste Schlacht konnte Alden knapp für sich gewinnen, doch der Krieg zwischen Alden und dem Trionat von Oridia ist noch lange nicht beendet. Der Winter hatte eine Waffenruhe erzwungen, doch der Frühling naht und somit ist das Erstarken des Feindes vorprogrammiert. Doch die Bevölkerung Aldens ist erschöpft und teilweise Ausgeblutet. Alix Black, die Leibwächterin des Königs und Gefährtin seines Halbbruders, bekommt eine Aufgabe zugeteilt, die über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Sie soll den König auf einer geheimen Mission begeleiten, mit dem Ziel die dringend benötigten Verbündeten für den Kampf zu gewinnen. Hierfür reisen sie in das weit entfernte Land Harram - doch um dorthin zu gelangen, müssen sie direkt durch das Stammesgebiet der dortansässigen kriegerischen Bergvölker ziehen... ein Unterfangen mit geringer Erfolgsaussicht.

Mit "Bloodbound - der Weg der Wölfe" präsentiert Erin Lindsey den zweiten Band um die junge Leibwächterin Alix Black, welche versucht ihr Königreich zu retten und das Leben des Königs Erik White zu bewahren. Die erste Schlacht ist siegreich geschlagen, doch hat große Verluste in den Reihen der Aldener Soldaten hinterlassen. Wenn nach dem Winter die Wege wieder frei sind, wird die Armee des Tironats von Oridia wieder zum Gegenschlag ausholen und ob eine erneute Abwehr möglich ist, ist fraglich. Daher müssen Maßnahmen ergriffen werden, die verzweifelt Anmuten. Alix, die frisch vermählt mit dem Bruder des Königs Liam ist, muss sich erneut von ihm trennen um den König Erik durch das gefährliche Stammesgebiet der Bergvölker zu führen und auf der anderen Seite der Gebirge ihre Verbündeten um Hilfe zu bitten. Gleichzeitig wird der in politischen Dingen unerfahrene Liam White in ein weiteres Partnerland entsendet, welches Kriegsschiffe versprochen hatte, deren Fertigstellung jedoch immer wieder sabotiert wurde. Kann er durch diplomatisches Geschick eine Lösung herbeiführen, oder wird er auf seiner ersten Mission als Prinz direkt scheitern?

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Allerdings sollte man den Vorband hierzu gelesen haben, um das gesamte Geschehen zu verstehen. Die Charaktere sind weiterhin sehr vielschichtig. Alix, die ihrer Liebe zu ihrem Mann Liam treu ist, hegt auch weiterhin Gefühle für ihren König Erik, auch wenn diese größtenteils Freundschaftlich geprägt sind. Erik hingegen hat seine Liebe tief in sich vergraben, doch aus irgend einem Grund, scheint es in ihm zu brodeln. Was dahinter steckt, will ich hier jedoch noch nicht verraten. Was mir persönlich nicht ganz so gefallen hat ist, dass die Charaktere ständig in einer äußerst aussichtslosen Situation sind und eine Lösung bis zum Ende hin nicht wirklich erreicht wird. Dies ist sicher ein Cliffhänger, damit der Folgeband auch gekauft wird, doch meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig. Doch dies wird mir wohl erst die Fortsetzung verraten können.

Alles in Allem ist "Bloodbound - der Weg der Wölfe" eine gelungene Fortsetzung zu "Bloodbound - die Garde des Königs" in dem es um Liebe, Freundschaft, Krieg und Frieden und noch viele Dinge mehr geht, eingebettet in ein mittelalterliches Szenario, welches zunächst als Dilemma auftritt und auch zum Ende noch keine wirkliche Lösung anbietet. Ein Buch, welches ich persönlich verschlungen habe und auf dessen Fortsetzung ich definitiv freudig warte.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera