•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Dana S. Eliott

Taberna Libraria 2
Das Geheimnis von Pamunar

  • Autor:Dana S. Eliott
  • Titel: Das Geheimnis von Pamunar
  • Serie:Taberna Libraria 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Knaur TB
  • Datum:01 Dezember 2014
  • Preis:9,99 EUR

 
»Das Geheimnis von Pamunar« (Taberna Libraria 2) von Dana S. Eliott


Besprochen von:
 
Lanara
Deine Wertung:
(5)

 
 
Corrie und Silvana haben sich in Woodmoore eingelebt, haben Freunde (menschliche und nicht-menschliche) gefunden und auch mit der Verantwortung, das Portal zwischen ihrem Laden und Amaranthina zu hüten arrangiert. Aber Ruhe und Gemütlichkeit können sie nach wie vor nicht erwarten, denn es gilt, die 5 Bücher von Angwil zu finden, von denen sie die beiden ersten schon besitzen. Nun versuchen sie fieberhaft, das Rätsel um das Versteck des dritten Buches zu lösen, doch Erzmagier Lamassar ist ihnen dicht auf den Fersen. Während sie noch rätseln, wie sie am besten ins Inselreich gelangen können, um vor dem Erzmagier das Buch in ihre Hände zu bekommen, erhalten sie überraschende Hilfe von Kajsja, einer Portalweberin. Doch sie wissen nicht, ob sie ihr vertrauen können, denn in ihren Reihen gibt es einen Verräter. Auf ihrer abenteuerlichen Suche nach dem Buch geraten die Freundinnen in einige brenzlige Situationen, treffen auf Lamassar persönlich, müssen einen blutigen und heftigen Kampf bestehen und hoffen, dass die Reise gut endet.

Endlich ist der zweite Teil da – das lange Warten hat ein Ende. Und wie schon beim ersten Teil bin ich völlig begeistert von diesem Buch. Trotzdem ist mir eine Zusammenfassung der Handlung sehr schwer gefallen – es ist so viel passiert und man kommt in Gefahr, zu spoilern.

In „Das Geheimnis von Pamunar“ treffen wir auf viele alte Bekannte. Mit Tallisienn (Vampir und Magier), Donnald (dessen Bruder), Yazeem (Werwolf), Veron (Elf) und den beiden Leseratten Phil und Scrib verbindet Corrie und Silvana eine inzwischen enge Freundschaft. Auch Rabas Blutschatten (Nachtelf) und Kushann (Mammalikus), in den Corrie sich ein wenig verliebt hat, sind wieder mit von der Partie. Für mich kam es beim Lesen so vor, als würde ich gute Freunde wiedertreffen. Und auch mit neuen Wesen und Charakteren haben die beiden Autorinnen nicht gegeizt. Manche weniger sympathisch und auch gefährlich, andere wiederum harmlos. Hier bin ich wieder total fasziniert von der Phantasie der Autorinnen: Ihr Repertoire an Fantasiewesen ist schier unerschöpflich – egal, ob „menschlich“ oder tierisch.

War der erste Band der Reihe mehr eine Einführung in die Geschichte, nahm das Geschehen im aktuellen Teil eine rasante Entwicklung. Abenteuer über Abenteuer – immer, wenn man dachte, die Freundinnen sind der Lösung des Rätsel oder ihrem Ziel einen Schritt näher, passierte wieder etwas Unvorhergesehenes. Auch manche Mitspieler entpuppten sich als nicht eindeutig böse oder nett.

Auch Sprach- und Schreibstil gefallen mir sehr gut. Detailreich werden Figuren und Schauplätze beschrieben, ohne langatmig und ausschweifend zu sein. Außerdem folgt die Geschichte einer Linie und verliert sich nicht in verschiedenen Handlungssträngen. Schnell konnte ich wieder in das Buch eintauchen, wollte es nicht mehr aus der Hand legen und war am Ende dann traurig, dass ich es beendet habe.

Fazit:

In einer Umfrage (bei der es um Bücher ging) wurde die Frage gestellt, bei welchem Buch man gerne Teil des Geschehens sein möchte. Das kann ich ganz einfach beantworten: In der Taberna Libraria-Reihe. Ich jedenfalls freue mich schon jetzt auf den dritten Teil, auch wenn dieser noch ein Jahr auf sich warten lässt.

Infos zur Serie:

Taberna Libraria 1: Die Magische Schriftrolle (ebook und Taschenbuch)
Taberna Libraria 2: Das Geheimnis von Pamunar (ebook und Taschenbuch)
Taberna Libraria 3: voraussichtlicher Erscheinungstermin Winter 2015 (ebook)
Taberna Libraria 4: voraussichtlicher Erscheinungstermin Winter 2016
 
 
 


Mehr Rezensionen von Lanara