•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

 
 

2016-01-21

Auszug aus »Schwarzes Licht«

Beklommen lief er in Richtung See. Wie mochte das Gesicht eines solchen Wesens aussehen? Am Wasser angekommen, näherte er sich langsam dem Uferrand. Er beugte sich über den Wasserspiegel und sah sein verschwommenes Ebenbild. »Nein!«, brüllte er. »Nein! Bitte!« Ein großer, gehörnter Kopf mit platter und offener Nase, spitze Ohren, rot funkelnde Augen und lange, gerade Hörner spiegelten sich unter ihm im Wasser. Ein wahrhaft dämonischer Anblick. Er wandte sich ab, konnte aber nicht anders, als erneut ins Wasser zu blicken. Er war entsetzt und zugleich fasziniert.
Fassungslos bewegte er die Flügel ein wenig vor und zurück. Das Wasser reagierte sofort mit einer kleinen Welle, die über den Teich rollte. Welche Kraft. Indem er die Flügel spannte und auf und nieder schwang, hob er leicht ab, ließ sich aber sofort wieder sinken.
Er tastete seinen Körper ab. Seine Hörner über den Augen waren dick und fühlten sich sehr stabil an. Damit kann ich einen Ochsen aufspießen, dachte er...


 
»Schwarzes Licht« bei Amazon.de

A.M.

FANTASYBUCH.de - Phantastik Fantasy-Bücher Science-Fiction-Romane Film-Trailer und Mehr
 

The file test.cache is not writable

Neue Rezis

Jens Lubbadeh UNSTERBLICH
Terry Brooks DIE SHANNARA-CHRONIKEN : ELFENSTEINE
Anke Hoehl-Kayser MAGISCHE NOVEMBERTAGE: EIN MAERCHENHAFTER AUFSTAND AUF SYLT
Peter F. Hamilton TRäUMENDE LEERE