Buchempfehlungsseiten

Hast Du etwas herrliches gelesen und möchtest Deine Beute mit uns Teilen? Nur her damit!
Librimania
Beiträge: 3
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 19:42
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungsseiten

Beitrag von Librimania » Di 15. Jan 2013, 13:36

Du hast völlig recht, so gut wie alle sinnvollen Varianten sind extrem Userzahlabhängig, ich hab auch schon an aktives Büchervorschlagen der Mitglieder untereinander gedacht, aber da sind auch wieder enorme Userzahlen und vor allem ein eher unwahrscheinliches Engagment der User gefragt.
Die einzige nicht Nutzerabhängige ( eher Rezension pro Nutzer abhängige ) wäre man lässt die Rezensionen eines Benutzers analysieren und sucht dann nach ähnlichen( nach Schlagwörtern,Schnitt der "Buchbeschreibungen" usw ) ich hab das mal für Librimania angedacht, hab aber leider noch zu wenige Rezensionen um das wirklich sinnvoll ausprobieren zu können.



respekt, also seit ich websiten schreibe , bekomm ich immer mehr respekt vor den Designern.
Mh ja die sternebewertung ist so eine Sache , ich bin da relativ hin und hergerissen, und da wir erst seit 2 Monaten effektiv online sind, schwer zu beurteilen was da Sinn macht oder nicht.
Wo liegen denn die Vor und Nachteile von 5 Sternen und 10 Sternen ?

Der Name Librimania hat tatsächlich wenig mit Fantasy zu tun, ich hab das Portal eigentlich für eine Freundin geschrieben, die Dame ist Fantasynarr , ich allerdings bin da mehr der Thriller,Biographie und Querbeet Mensch , darum haben wir uns gedacht lassen wir den Bezug zur Fantasy aussen vor und halten uns so die Option auf "Unterportale" frei. Aber erstmal Fantasy sinnvoll aufbauen

Das Portal ist ein modifiziertes eigenentwickeltes nennen wirs mal "CMS" schließlich man kann ja seinen Content durchaus damit managen.


Wie hat sich fantasybuch.de eigentlich entwickelt? Seit wann gibts die Seite? Userzahlenverlauf ? Du betreibst die Seite als Hobby nehm ich an ?
http://www.librimania.de Das Portal rund um Fantasybücher

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2177
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Buchempfehlungsseiten

Beitrag von Hexodus » Di 15. Jan 2013, 16:25

Librimania hat geschrieben:Du hast völlig recht, so gut wie alle sinnvollen Varianten sind extrem Userzahlabhängig, ich hab auch schon an aktives Büchervorschlagen der Mitglieder untereinander gedacht, aber da sind auch wieder enorme Userzahlen und vor allem ein eher unwahrscheinliches Engagment der User gefragt.
Die einzige nicht Nutzerabhängige ( eher Rezension pro Nutzer abhängige ) wäre man lässt die Rezensionen eines Benutzers analysieren und sucht dann nach ähnlichen( nach Schlagwörtern,Schnitt der "Buchbeschreibungen" usw ) ich hab das mal für Librimania angedacht, hab aber leider noch zu wenige Rezensionen um das wirklich sinnvoll ausprobieren zu können.
Es sind einige Wege denkbar. Dass das nicht so einfach ist, sieht man an großen Protalen wie Amazon. Deren Produkempfehlungen treffen nur selten ins Schwarze IMO.

Librimania hat geschrieben: respekt, also seit ich websiten schreibe , bekomm ich immer mehr respekt vor den Designern.
Ich finde, dass Du Dich echt gut machst. Würde vermuten, dass Du schon ein paar andere Pages gemacht hast.
Librimania hat geschrieben: Mh ja die sternebewertung ist so eine Sache , ich bin da relativ hin und hergerissen, und da wir erst seit 2 Monaten effektiv online sind, schwer zu beurteilen was da Sinn macht oder nicht.
Wo liegen denn die Vor und Nachteile von 5 Sternen und 10 Sternen ?
Schwer zu sagen, das ist teils Ansichtssache. Fünf Sterne sind de Facto Standard, aber auch langweilig. 10 Sterne sehen nach mehr aus und gerade mittlere Wertungen werden so aufgehübschelt, dafür ist das für Touchdivices zu lang. Drei Sterne? Nunja, zunächst einmal ungewöhnlich aber auch Aufmerksamkeitsstark.
Librimania hat geschrieben: Der Name Librimania hat tatsächlich wenig mit Fantasy zu tun, ich hab das Portal eigentlich für eine Freundin geschrieben, die Dame ist Fantasynarr , ich allerdings bin da mehr der Thriller,Biographie und Querbeet Mensch , darum haben wir uns gedacht lassen wir den Bezug zur Fantasy aussen vor und halten uns so die Option auf "Unterportale" frei. Aber erstmal Fantasy sinnvoll aufbauen
Ach, das erklärt es dann natürlich. Wäre es mit einer Subdomäne bis dahin z.B. fantasy.librimania.de ? Obwohl, das könnte noch zu verfrüht sein.
Librimania hat geschrieben: Das Portal ist ein modifiziertes eigenentwickeltes nennen wirs mal "CMS" schließlich man kann ja seinen Content durchaus damit managen.
Dann gut ab, ein CMS kann nicht jeder schreiben. Nu Du und ich und ein paar andere Wahnsinnige :mrgreen:
Librimania hat geschrieben: Wie hat sich fantasybuch.de eigentlich entwickelt? Seit wann gibts die Seite? Userzahlenverlauf ? Du betreibst die Seite als Hobby nehm ich an ?
Uns gibt es schon 12 oder 13 Jahre - wie die Zeit läuft :shock: Hatten jedoch zwischendurch Pausen, so dass wir effektiv seit 2010 wieder ganz da sind. Die Usergunst hat sich seit damals gut entwickelt. Ich bin zufrieden, aber es gibt noch Luft nach oben.

Librimania
Beiträge: 3
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 19:42
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungsseiten

Beitrag von Librimania » Di 15. Jan 2013, 18:00

Danke für die designmässigen Lorbeeren, ich bin da aber noch nicht so ganz mit zufrieden mal schauen was sich da noch alles verbessern lässt :D

Allerdings selbstgeschriebene CMS findet man dann doch eher selten, aber wohl für so ein Portal das Sinnvollste, man ist einfach flexibler was neue Features angeht. Und man weiß was dass System macht (oder auch nicht :D )

Woah 13 Jahre sind ne Menge Holz, drum auch die prädestinierte Domain, sowas bekommt man heute nur noch gegen gutes Geld.
Wie habt ihr denn damals ordentlich User akquiriert ? bzw wie tut ihrs heute ? der hauptuserstrom über google und die suchmaschinen nehm ich an?
Wenn du da Tipps und Tricks hast immer her damit.

Im Moment bekommen wir die meisten User über Referrals aber ganz langsam steigt der Suchmaschinenanteil , bin mal gespannt wie sich das weiter verhält.
http://www.librimania.de Das Portal rund um Fantasybücher

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2177
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Buchempfehlungsseiten

Beitrag von Hexodus » Do 17. Jan 2013, 13:33

Ist nicht verkehrt selbstkritisch zu sein. Gute Webdesigner müssen das sein. Mit dem CMS macht man sich natürlich jede Menge Zusatzarbeit. Ist echt irre, was da im Laufe der Zeit auf einen zukommt. Aber Du hast Recht, ohne kann man wohl keine Bücherpage machen.
Librimania hat geschrieben: Woah 13 Jahre sind ne Menge Holz, drum auch die prädestinierte Domain, sowas bekommt man heute nur noch gegen gutes Geld.
Wie habt ihr denn damals ordentlich User akquiriert ? bzw wie tut ihrs heute ? der hauptuserstrom über google und die suchmaschinen nehm ich an?
Wenn du da Tipps und Tricks hast immer her damit.
Weil wir ursprünglich als Buchversand angefangen haben, war das Marketing anders angelegt, wie das so im Verkauf ist. Damals gab es auch nur eine Handvoll Webpages, da war es schwer eine Webseite Mal nicht zu finden :lol: Heute mache ich so gute wie keine Promotion. Nicht dass wir das nicht nötig hätten, sondern weil die Zeit fehlt.
So wie Du das machst, mit Forenbesuchen, sieht das schon nach guter Promotion aus. Da darf ich Dir auch nicht mit Tipps kommen, schließlich brauchen wir selber auch ncoh den einen oder anderen User.
Ich sehe gerade, dass ich eine wichtige Frage überlesen habe: Ob man davon leben kann. Nene, leider sowas von überhaupt nicht ;/

fantasyfan
Beiträge: 7
Registriert: So 20. Apr 2014, 07:16

Re: Buchempfehlungsseiten

Beitrag von fantasyfan » So 20. Apr 2014, 07:30

Folgende noch recht neue Buchempfehlungsseite fällt mir ein:

http://www.gute-romane.de

Da werden in gewissen Abständen immer neue Bücher vorgestellt und bewertet.

flavius
Beiträge: 1468
Registriert: Fr 3. Feb 2012, 13:10

Re: Buchempfehlungsseiten

Beitrag von flavius » So 20. Apr 2014, 17:59

fantasyfan hat geschrieben:Folgende noch recht neue Buchempfehlungsseite fällt mir ein:

http://www.gute-romane.de

Da werden in gewissen Abständen immer neue Bücher vorgestellt und bewertet.
Nun ja, ich vermute mal du bist Ralph Gawlick. Anders kann ich mir die Überschwemmung des Forums mit Gawlick
Produkten (Buch und Internetseite) nicht erklären. Nun, das ist ja nichts schlimmes.
Aber, dann solltest du auf deiner eigenen Seite keine Rezis über deine eigenen Bücher schreiben (ohne das auch
explizit dabei zu schreiben). Das hat halt immer ein Geschmäckle.
"Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Weg."
Psalm 119, 105

Antworten