Das Leben ist ungerecht und scheiße

Einfach Mal entspannt die müden Füße ausstrecken und bei einem virtuellen Humpen Drachenbier über Gott und die Welt parlavern, ganz so, wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Jedes Thema und jede Genregläubigkeit ist willkommen.
flavius
Beiträge: 1522
Registriert: Fr 3. Feb 2012, 13:10

Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von flavius » Sa 26. Apr 2014, 10:11

Am 25. April, also gestern, habe ich diese Meldung in der Westfalenpost gelesen:

http://www.derwesten.de/staedte/nachric ... 74137.html

Ich hatte mich noch gefragt, um wen es sich bei den beiden Männer wohl handelt.
Heute morgen habe ich durch den Anruf einer Bekannten erfahren, dass es sich um zwei Freunde von mir handelt.
Daniel ist wohl noch am Unfallort verstorben, Dieter liegt lebensgefährlich verletzt im Krankenhaus.

Ich weiß momentan gar nicht was ich denken, oder wie ich reagieren soll. Vermutlich sollte ich betroffen sein, aber
irgendwie fühle ich nur eine Leere in mir. Klingt vielleicht blöd, aber mein Kopf hat es begriffen, mein Herz scheint
sich irgendwie noch zu weigern.

Wir haben uns eine zeitlang immer Sonntags morgens zum Frühstück getroffen. Daniel, Dieter und seine Familie
und ich mit meiner Familie. Wenn ich jetzt in unser Esszimmer schaue, sehe ich sie beide da sitzen und Brötchen
futtern. Da Daniel Dortmund Fan war und ich Schalke, haben wir uns immer damit aufgezogen - je nachdem wie
der Spieltag gelaufen war.

Das Leben ist manchmal einfach nur scheiße.
"Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Weg."
Psalm 119, 105

Benutzeravatar
harakiri
Beiträge: 1626
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:01

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von harakiri » Sa 26. Apr 2014, 12:50

Der Link geht nicht, aber aus deinem Post lese ich heraus, dass es einen schlimmen Unfall gab. Das tut mir sehr leid und ich wünsche dir die Kraft, den Schock zu verarbeiten. Dass man die Freunde quasi noch am Tisch sitzen sieht ist einesteils ja auch schön, so werden sie nicht vergessen und man erinnert sich an die schöne Zeit

Benutzeravatar
sachmet
Beiträge: 1189
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:45
Wohnort: Walzbachtal

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von sachmet » Sa 26. Apr 2014, 14:12

man ist dann so sprachlos, dass man garnicht weiß, was man sagen soll. Im Herzen haben die Dinge kein Ende. Solange Du an Deinen Freund denkst und Dich an ihn erinnerts, so lange lebt er weiter. Der Kummer kommt nach dem Schock :( es dauert, bis man das wirklich realisiert hat.

Ich habe einen schönen türkischen Spruch, der übersetzt ungefähr so heißt: Wir begraben unsere Liebsten nich in der Erde sondern im Herzen. Viel Kraft wünsche ich Dir
am Ende wird alles gut. Und wenn nicht alles gut ist..dann ist es auch nicht das Ende

(bet excotic merrigold hotel)

flavius
Beiträge: 1522
Registriert: Fr 3. Feb 2012, 13:10

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von flavius » So 27. Apr 2014, 00:10

Die beiden sind vom Blitz erschlagen worden.

Sie waren in Attendorn auf einem freien Feld als es zuerst zu regnen und dann zu gewittern anfing.
Dann hat der Blitz sie getroffen. Der Einschlag muss wohl so heftig gewesen sein, dass er ihnen
sämtliche Kleider vom Leib gerissen hat. Daniel ist wohl an den Verbrennungen gestorben, Dieter
kam lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus, ist aber momantan stabil. Er muss aber wohl
ebenfalls ziemliche Verbrennungen erlitten haben.

Vielleicht klappt dieser Link ja:
http://www.derwesten.de/staedte/nachric ... 75650.html
"Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Weg."
Psalm 119, 105

Benutzeravatar
harakiri
Beiträge: 1626
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:01

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von harakiri » So 27. Apr 2014, 08:49

An sowas hätte ich jetzt zuletzt gedacht! Der Link funktioniert. Das ist ja der Hammer! Von so Sachen liest man immer nur und denkt nie, dass sie einem selbst passieren könnten.

wie gehts dir jetzt, Flavius?

Vor einigen Wochen hat sich hier ein Bekannter meiner Söhne vor den Zug gelegt, da hatte ich auch ein paar Tage geschockt dran zu knabbern

flavius
Beiträge: 1522
Registriert: Fr 3. Feb 2012, 13:10

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von flavius » So 27. Apr 2014, 14:46

Ich bin dabei es zu verarbeiten, dauert wohl noch eine Weile bis es richtig zu mir durchgedrungen ist.
"Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Weg."
Psalm 119, 105

Benutzeravatar
Lanara
Beiträge: 1485
Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:40

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von Lanara » Mo 28. Apr 2014, 10:26

Habe es eben erst gelesen - das ist ja schrecklich. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es dir und ihren Familien gehen muss!!!!!
Kaffee dehydriert den Körper nicht - ich wäre sonst schon Staub!

Benutzeravatar
killerbiene75
Beiträge: 1057
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:37

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von killerbiene75 » Mo 28. Apr 2014, 10:50

Hey Flavius, das tut mir wirklich leid. Ich hoffe Dieter schafft es und wird bald wieder Gesund. Ich wünsche Dir viel Kraft!

Benutzeravatar
killerbiene75
Beiträge: 1057
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:37

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von killerbiene75 » Mo 28. Apr 2014, 10:52

harakiri hat geschrieben:An sowas hätte ich jetzt zuletzt gedacht! Der Link funktioniert. Das ist ja der Hammer! Von so Sachen liest man immer nur und denkt nie, dass sie einem selbst passieren könnten.

wie gehts dir jetzt, Flavius?

Vor einigen Wochen hat sich hier ein Bekannter meiner Söhne vor den Zug gelegt, da hatte ich auch ein paar Tage geschockt dran zu knabbern
Wow, das ist ja auch echt schlimm. Wie hat es Dein Sohn verkraftet?

Benutzeravatar
harakiri
Beiträge: 1626
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:01

Re: Das Leben ist ungerecht und scheiße

Beitrag von harakiri » Mo 28. Apr 2014, 13:47

killerbiene75 hat geschrieben:
harakiri hat geschrieben:An sowas hätte ich jetzt zuletzt gedacht! Der Link funktioniert. Das ist ja der Hammer! Von so Sachen liest man immer nur und denkt nie, dass sie einem selbst passieren könnten.

wie gehts dir jetzt, Flavius?

Vor einigen Wochen hat sich hier ein Bekannter meiner Söhne vor den Zug gelegt, da hatte ich auch ein paar Tage geschockt dran zu knabbern
Wow, das ist ja auch echt schlimm. Wie hat es Dein Sohn verkraftet?
Als er uns das erzählt hat hat er fast geheult. Dann war da fast sowas wie Wut, dass L das tun kann. Hat auch ein paar Tage gebraucht, bis er wieder von was anderem geredet hat. Der Kleine kannte ihn nicht so gut

Antworten