Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Alles frisch von der Leber talken, Hauptsache es ist Fantasy, Science-Fiction, Horror oder Du glaubst, es wäre welches.
Antworten
Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2210
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Hexodus » So 29. Jun 2014, 23:08

Hi zusammen! Habe gerade die Juli-Liste erfasst. Sieht irgendwie auf den ersten Blick übersichtlich aus, oder?

http://www.fantasybuch.de/neuerscheinun ... -2014.html

Ich freue mich auf eure Stimmen und Meinungen zur Buchauswahl.

Benutzeravatar
Lanara
Beiträge: 1351
Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:40

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Lanara » Mo 30. Jun 2014, 14:36

Diesen Monat verpasse es ich es mal nicht, meinen Senf zu den Neuerscheinungen abzugeben :) Bitte schön:

Neuer Monat – neue Bücher. Und was für welche. Folgende sind mir sofort ins Auge gesprungen und haben meinen „Haben will“-Modus eingeschaltet:

Gleich an erster Stelle steht Naomi Novik’s Feuerreiter-Reihe … ich liebe sie und habe die ersten 6 Teile verschlungen. Umso mehr freue ich mich über Teil 7 und 8. Ich will ja schließlich wissen, wie es mit Temeraire weitergeht. Schon die Aufmachung der Cover ist immer toll (und ja, da gefallen mir die Ausgaben von Penhaligon besser).

Bei Science Fiction freue ich mich besonders über „Enders“. „Starters“ hatte mir ausnehmend gut gefallen und obwohl die Hardcover-Version der Fortsetzung schon eine Weile erhältlich ist, habe ich sie immer noch nicht gelesen. Auch der Horror-Bereich wartet mit zwei Büchern auf, die mich förmlich anspringen: Will Hill’s „Department 19“-Reihe mag ich sehr gerne, auch wenn es viele weniger begeisterte Rezensionen dazu gibt. Und auf „Rückkehr ins Zombieland“ bin ich schon sehr gespannt, nachdem der Vorgänger sehr schön zu lesen war.

Das sind übrigens nur die Bücher, die ich ganz unbedingt und dringend haben will  Denn auch „Sparrow Rock“ und „Die Monster, die ich rief“ klingen vielversprechend.

Der Juli ist also ein sehr toller Büchermonat und ich sehe schon, das meine Bücherstapel weiter wachsen werden.
Kaffee dehydriert den Körper nicht - ich wäre sonst schon Staub!

Benutzeravatar
Mystera
Beiträge: 1290
Registriert: Do 2. Feb 2012, 11:34

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Mystera » Mo 30. Jun 2014, 15:29

Im Juli 2014 sind diesmal für meinen Geschmack nicht ganz so viele Schmankerl dabei, allerdings lassen sich auch hier noch Perlen entdecken.

"Der Tänzer der Schatten" erweckt schon allein durch sein Cover mein Interesse und verspricht mit einer Assasinenreihe aufzuwarten, die momentan voll auf meiner Linie liegt.
Ähnlich in der Aufmachung ist auch "Ära der Götter - Verflucht" und muss natürlich schon allein deswegen auf meine Merkliste gesetzt werden.
Zuletzt fallen mir noch "Unter dem Drachenmond" und "Underworld" in der Dark Romance - Schiene auf. Besonders das leicht mysteriös gestaltete Underworld spricht mein Augenmerk an.

Also Alles in Allem auch hier wieder eine gute Fantasyausbeute möglich.
Gefährlich ist's, den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn,
Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
Das ist der Mensch in seinem Wahn. (Schiller)

http://www.buechertreff.de/user/13191/buecherregal/

Benutzeravatar
Nazena
Beiträge: 338
Registriert: So 12. Feb 2012, 13:19

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Nazena » Mo 30. Jun 2014, 19:26

Feuerreiter Ihrer Majestät: Die ersten Bände habe ich verschlungen, nach dem 4. oder 5. aber aufgehört. Ich wusste gar nicht, dass mittlerweile ein 8. erscheint. Vielleicht schaue ich mal wieder rein. Wills Entscheidungen wurden mir zu dämlich und die ganze Geschichte (SPOILER!)um die Verbannung und Temeraires Drachenemanzipation(/SPOILER) zu "unrealistisch", auch wenn dieses Wort bei einem Fantasyroman vielleicht fehl am Platze wirkt.

Brut des Feuers, Dolch und Münze, Tänzer der Schatten: gerade letztgenanntes interessiert mich als Assassinenfan sehr. Insgesamt scheint sich zu Zugrichtung der Fantasy wieder zu verschieben: eine Zeitlang erschienen fast nur seichte Liebesschmonzetten mit "bösen" Vampiren oder Werwölfen, die durch die unglaublich unwiderstehliche Heldin gebändigt wurden und den Boden anbeteten, auf dem sie lief... Die Fantasy wird (wieder?) blutiger und Assassinen, Ninja und gescheiterte Existenzen sind schwer im Kommen. Für mich wesentlich vielversprechender als der 1000. Edward.

Im Schatten der Giganten ist vor gar nicht allzu langer Zeit als TB erschienen. Scheint sich sehr gut verkauft zu haben, wenn es jetzt schon neu aufgelegt wird. Ich persönlich mochte den Roman, fand ihn aber nicht herausragend.

Das Mädchen, das Geschichten fängt: Mal was ganz anderes abseits der großen Genres. Ich bin immer für Neues zu haben.

Ära der Götter: Erinnert mich ein wenig an Erbin der Welt, was für mich ein echter Überraschungshit war.

Sparrow Rock: Der Atomkrieg ist mein persönliches schlimmstes Horrorszenario, trotzdem auch eins der Endzeitapokalypsen, die ich am liebsten lese. Wahrscheinlich weil es mich dabei am meisten schaudert. Wenn es zur ABwechslung mal ohne Zombies auskommt und psychische Belastung mitbehandelt, würde ich es gerne lesen.

Enders war so ganz anders wie erwartet und blieb für mich hinter STarters zurück. Die Auflösungen der Handlungsstränge gefielen mir nicht und waren stellenweise sehr unglaubwürdig. Insbesondere die Motivation der Hauptantagonisten war gelinde gesagt seltsam.

Department 19: Den ersten Teil mochte ich, aber als Horror hätte ich das ganze nicht bezeichnet. Eher als Jugendbuch.

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2210
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Hexodus » Di 1. Jul 2014, 00:37

Hey, das sind ja supertolle Wortmeldungen. Diese habe ich jetzt in der Newsmeldung zusammen gefasst und auch meinen Senf hinten dran dazu gegeben.

http://www.fantasybuch.de/artikel/neue- ... newsid=562

Vielen Lieben Dank! Schön, dass auch Nazena wieder aktiv ist - willkommen zurück.

Benutzeravatar
Nazena
Beiträge: 338
Registriert: So 12. Feb 2012, 13:19

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Nazena » Mi 2. Jul 2014, 13:16

Danke ;).

Sired1959
Beiträge: 29
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 19:18

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Sired1959 » Fr 4. Jul 2014, 10:42

Oh man, hab den thread gar nicht gesehen( wird nicht angezeigt als zuletzt gepostet :()
Aber diesen Monat ist auch nicht so viel dabei, das mich interessiert, oder ich schon gelesen habe. Der Tänzer der Schatten hat ja bei einigen hier Interesse geweckt und ich kann es nur wärmstens empfehlen. Habe bereits die ersten drei Bücher der Serie gelesen. Aber gleich eine Warnung vorweg, das ganze ist wirklich sehr blutig, sehr hoher Body Count und die typischen Grimdark Charaktere. Bei meinen Freunden gingen die Meinungen dabei sehr weit auseinander, entweder fanden sie es absolut klasse oder hassten es. Ich würde es also eher Fans des Grimdarkgenres empfehlen.

Feuerreiter seiner Majestät hatte ich damals nur den ersten Band gelesen, aber es gefiel mir nicht so sehr, als dass ich die Serie noch fortsetzen wollte. Ist die Qualität seit dem ersten Band noch gestiegen?


Ian Banks und Robert A. Heinlein die SF-Altmeister stehen schon so lange auf meiner to-read Liste und gehören sicherlich auch zu den Autoren die man einmal gelesen haben sollte.

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2210
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Hexodus » Mi 16. Jul 2014, 09:40

Sired - so aus Interesse, welche Bücher zählst Du zum Grimdark Genre?

Sired1959
Beiträge: 29
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 19:18

Re: Buch-Neuerscheinungen im JULI 2014!

Beitrag von Sired1959 » Do 17. Jul 2014, 09:26

Zu Grimdark zähle ich Bücher von Abercrombie, Mark Lawrence etc. Bücher in denen die Charaktere richtig schräg sind, amoralisch handeln und in "normaler" Fantasy eher die psychisch gestörten Bösewichte sind. Das ganze dann noch in einer Welt bei der so ein Verhalten üblich ist. Eine Welt geprägt von Hoffnungslosigkeit. Deshalb würde ich auch ASoIaF zu diesem Genre zählen, was da den Leuten passiert die moralisch handeln, sieht man ja sehr gut an Ned Stark :)
Natürlich muss der Protagonist nicht immer ein Psycho sein wie Jorg(Prinz der Dunkelheit), aber es sollte doch schon ein moralisch grauer Charakter sein.

Antworten