•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Tolkien, John R. R.

Der Hobbit oder Hin und zurück


 
»Der Hobbit oder Hin und zurück« von Tolkien, John R. R.


Besprochen von:
 
Timo Hübner
Deine Wertung:
(5)

 
 
»In einem Loch im Boden, da lebte ein Hobbit.«, mit diesem Satz beginnt wohl eines der bekanntesten Werke der Fantasy-Literatur , 'Der kleine Hobbit'. Das Buch erzählt von Bilbo, einem Hobbit, der in einer kleinen Erdhöhle wohnt. Eines Tages erhält er Besuch von einem alten Mann, er trug einen langen grauen Mantel, einen spitzen blauen Hut und hatte einen weißen Bart, der ihm bis zum Gürtel herabhing, Gandalf, der bekannte Wandermagier, der den Hobbits durch seine phantastischen Geschichten bekannt war.

Gandalf überredet Bilbo dazu, an einem Abenteuer teilzunehmen. Er soll Führer einer Gruppe von Zwerge sein, die eine ihrer alten Behausungen zurückerobert wollen. Diese alte Behausung ist der Einsame Berg, den sich der Drache Smaug als Behausung gewählt hat. Das Abenteuer für Bilbo und seine zwergischen Weggefährten beginnt ...

Zwar hat es vor Tolkien schon andere gute Fantasyautoren gegeben (auch wenn das Genre diesen Namen noch nicht trug) und auch andere Autoren seiner Zeit schrieben wirklich gute Werke, doch kein Autor hatte einen so großen Einfluß auf die Fantasyliteratur wie J.R.R. Tolkien. Mit dem 'kleinen Hobbit' wurde erstmals die grossartige Welt von Mittelerde betreten und es folgten noch weitere Bücher, die den Leser in diese Welt einführten, eines davon ist die Trilogie 'Der Herr der Ringe'.

'Der Hobbit' stellt die Vorgeschichte zum 'Herrn der Ringe' dar, denn Bilbo Beutlin (der kleine Hobbit) ist der Onkel von Frodo Beutlin (dem Ringträger aus dem 'Herrn der Ringe') und in diesem Buch erfährt der Leser auch wie der Eine Ring in den Besitz der Beutlins kam.

Zwar wird oft behauptet, dass 'Der Hobbit' ein Kinderbuch ist, doch dem möchte ich hier widersprechen, es ist ein Buch für jede Altersklasse. Klar, im Vergleich mit dem 'Herrn der Ringe' erscheint er als Kinderbuch, aber auch nur, weil Kinder leichter ein Buch mit ca. 300 Seiten lesen, statt eine Trilogie mit mehr als 1000 Seiten.

Zur Bewertung: Was soll ich zum 'kleinen Hobbit' grossartig sagen, es ist ein richtiger Klassiker. Ohne dieses Buch, würde die Fantasyliteratur vielleicht nicht so geworden, wie sie jetzt ist. Es ist einfach unvergleichlich gut. Es ist definitiv kein Buch, dass man nur einmal liest. Wer es einmal gelesen hat, den begleitet es ein ganzes Leben lang. Die Frage, welche Note dieses Buch verdient stellt sich eigentlich nicht, es ist eine klare, alles überragende 10. Diese Note gibt es aus zwei Gründen. Ein Grund ist, das Buch hat es ganz einfach verdient. Der zweite Grund ist nackte Angst, würde ich diesem Buch nicht eine 10 geben, würde wohl extra wegen mir wieder die Lynchjustiz eingeführt werden, und das muss einfach nicht sein.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Timo Hübner