•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Stuart Daly

Animal Guardians - Die Hüter von Andalon


 
»Animal Guardians - Die Hüter von Andalon« von Stuart Daly


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Der junge Dieb Caspan hat es geschafft einen Platz in einer geheimen Bruderschaft zu erwerben. Er wird gemeinsam mit seinen Mitschülern auf eine große Aufgabe vorbereitet. Sie sollen mit Hilfe eines magischen Erbes das Königreich Andalon beschützen. Hierfür erhält jeder Rekrut ein magisches Tier als Seelengefährten. Caspan selbst bekommt einen Drachen mit Namen Raureif, dessen Können schon früher gebraucht wird als erwartet, denn an der Nordgrenze zu Andalon sammelt sich eine gewaltige Armee.

Stuart Daly präsentiert mit "Animal Guardians - die Hüter von Andalon" den Auftaktroman zu einer Jugendfantasyserie in der der als Dieb lebende Straßenjunge Caspan eine neue Aufgabe erhält. Bei einem Auswahlverfahren schafft er es einer geheimen Bruderschaft beizutreten, die sich zum Ziel gesetzt hat das Königreich Andalon vor Gefahren zu beschützen. Hierbei müssen die Rekruten unterschiedliche Fähigkeiten entwickeln und dabei entdecken, das ihr Leben von ihrem Zusammenhalt abhängen könnte. Jedes Mitglied bekommt außerdem einen magischen Gefährten aus alter Zeit an seine Seite gestellt, mit dessen Hilfe sie weitere magische Gegenstände bergen sollen, um das Königreich zu schützen. Diese Aufgabe gewinnt an Wichtigkeit als eine riesige Armee an der Nordgrenze Andalons aufmarschiert und die jungen Rekruten sich das erste Mal beweisen müssen.

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn es eher ein Jugendbuch ist. Der Autor würfelt verschiedene Jugendliche zusammen, die unterschiedliche Fähigkeiten und Voraussetzungen mitbringen und sich erst durch ein Auswahlverfahren der Bruderschaft als würdig erweisen müssen. Auch wenn der Dieb Caspan eine Hauptrolle im Geschehen einnimmt, bleiben auch die anderen Auserwählten ihre plastischen Rollen ein und fügen sich zu einem gelungenen Szenario zusammen. Natürlich gibt es in einer wild zusammengewürfelten Gruppe unterschiedlicher Charaktere erstmal gewisse Probleme, die sich erst nach und nach bei Seite schieben lassen - unter anderem Konkurrenzdenken, was erst besiegt werden muss. Auch diese Diskrepanzen sind detailreich, aber auch amüsant geschrieben, so das das Lesen mir selbst so von der Hand ging und ich gar nicht verstand, wie ich schon so viel des Buches inhaliert haben konnte. Die magischen tierischen Begleiter waren für mich das kleine I-Tüpfelchen, denn welches Kind wünscht sich nicht so ein Tier an seine Seite? Jedes Wesen hat unterschiedliche Fähigkeiten, die aber in gewissen Zügen auch ihren menschlichen Partnern eigen sind. Das Zusammenspiel mit ihren Gefährten müssen auch diese lernen und wie genau dies geschieht, wird im Laufe des Geschehens verdeutlicht. Insgesamt ist dies ein Buch, was sich lohnt zu lesen.

Alles in Allem bietet uns Stuart Daly mit "Animal Guardians - die Hüter von Andalon" den ersten Band einer Jugendfantasyserie, die mit ihrem ganz eigenen Witz die Leser zu gewinnen versteht und durch die unterschiedlichen Charaktere sicher für jeden einen Liebling bereit hält. Gewürzt wird das Ganze dann durch ein spannendes Randgeschehen, was zu vielen Abenteuern der Gruppe führt. Ein Buch, auf dessen Fortsetzung man auch als Erwachsene hoffen kann.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera