•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Stephan Russbült

Dämonenzeit

  • Autor:Stephan Russbült
  • Titel: Dämonenzeit
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Bastei Lübbe (Bastei Verlag)
  • Datum:11 November 2011
  • Preis:EUR 14,00 EUR

 
»Dämonenzeit« von Stephan Russbült


Besprochen von:
 
Lanara
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Zum Inhalt:

Obwohl Baazlabeth seinen Auftrag, auf ehrliche Art 5000 Goldstücke zu verdienen, erledigt hat, beehrt er die Bewohner Brisenburgs noch immer mit seiner Anwesenheit. Das Theater „Schwarze Posse“ ist sein neues Domizil und er vergnügt sich damit, diverse Theaterstücke mit neuem Leben zu füllen – oder doch eher mit neuen Toten? Nebenbei wartet er darauf, unterstützend bei der Erfüllung einer Prophezeiung (= 7 Tugenden kämpfen gegen 7 Sünden) mitzuwirken. Doch wenn man die Hochmut in Person ist, kann es auch passieren, dass man eine Prophezeiung so versteht wie man sie verstehen will. Wie gut, dass man seinen Mitstreitern die Schuld geben kann, wenn etwas nicht so klappt.

Zum Buch:

Dämonenzeit ist eine gelungene Fortsetzung von Dämonengold. Man trifft den einen oder anderen (mehr oder weniger) liebgewonnen Charakter wieder und lernt einige neue Figuren kennen. In menschlicher Gestalt wirkt Baazi manchmal ein wenig naiv, aber seine Gedankengänge und Phantasien (Platsch) zeichnen dann doch ein anderes Bild. Auch seine diversen Drohungen Igniphascellanius (mein absoluter Liebling übrigens) gegenüber und dessen Art, damit umzugehen, haben mich mehr als einmal breit grinsen lassen. Auch der Schreibstil verdient ein Lob: lebendig gezeichnete Charaktere, bildhafte Beschreibung von Brisenburg … ich war beim Lesen mittendrin im Geschehen.

Fazit:

Schwarzer Humor vom allerfeinsten! Die Geschichte nimmt einige Wendungen und bleibt daher immer unvorhersehbar – bis zum Ende. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag, wenn man es erst einmal begonnen hat. Und nach der letzten Seite will man mehr …
 
 
 


Mehr Rezensionen von Lanara