•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Shannon Delany

Die Nächte des Wolfs 1
Zwischen Mond und Versprechen

  • Autor:Shannon Delany
  • Titel: Zwischen Mond und Versprechen
  • Serie:Die Nächte des Wolfs 1
  • Genre:Dark Romance
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:cbt
  • Datum:12 August 2013
  • Preis:7,99 EUR

 
»Zwischen Mond und Versprechen« (Die Nächte des Wolfs 1) von Shannon Delany


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4)

 
 
In der kleinen Stadt Junction passieren seltsame Dinge, seid der Neue an Jess´Schule aufgekreuzt ist. Zudem scheinen alle Mädchen in Pieter verschossen zu sein – einzig Jess kann diese Entwicklung zuerst nicht Nachvollziehen. Durch ein Geheimnis an ein selbstgetroffenes Versprechen gebunden, versucht sie Pieter mit ihrer Freundin Sarah zusammen zu bringen, obwohl sie ebenfalls etwas für ihn zu empfinden scheint. Der Junge mit seinen faszinierenden Augen scheint ebenfalls gefallen an ihr zu finden. Doch welches Geheimnis verbirgt er uns seine Familie vor allen? Um dies herauszufinden, lässt sich Jess auf ein lebensgefährliches Abenteuer ein...

„Zwischen Mond und Versprechen“ ist der Auftaktroman einer Fantasyreihe um eine Werwolffamilie und um die Liebe zwischen Jess und Pieter.
Die Rusakovafamilie stammt aus Russland und ist nun in das amerikanische Junction gezogen. Seid ihrem Auftauchen ereignen sich auffällig viele Wolfssichtungen. Zudem scheinen die Rusakovabrüder eine magische Anziehung auf alle weiblichen Schüler der Junction High zu haben. Jess hingegen will nicht so schnell ihre heimliche Liebe zu dem Sportass der Schule – Derek – aufgeben und ignoriert ihre wahren Gefühle für Pieter völlig. Zumal ihre Freundin Sarah, die durch einen Unfall in Jess`Vergangenheit eng mit ihr verbunden ist, sich ebenfalls in den jüngeren Rusakova verliebt hat. Wird Jess hinter das Geheimnis der Rusakovas kommen und für wen wird sie sich letztlich entscheiden – für ihre alte Liebe Derek oder für ihre neu entfachten Gefühle für Pieter. Wenn Jess sich wirklich für Pieter entscheiden sollte, muss sie auch noch eine lebensgefährliches Prüfung überstehen um das Rätsel um die Werwölfe zu lösen.

Der erste Band der Reihe um die Werwölfe der Famlie Rusakova wartet mit viel Gefühlswirrwarr auf. Allerdings wird neben der Lovestory auch eine tiefgehende Grundstory deutlich, die die Geschichte der Werwölfe in wohl dosierten Portionen offenbart und so den Spannungsbogen hält. Wie sind die Werwölfe entstanden? Was sind ihre Intentionen und wieso werden sie verfolgt? Ist eine Liebe zu einem Menschen wirklich möglich? All diese Fragen können bereits in Teilen in diesem Band beantwortet werden. Da das Ende offen gehalten ist, fiebert man geradezu der Fortsetzung entgegen, was sicher den Absatz weiter fördern soll. Mir soll es recht sein.

Alles in Allem ist der Auftakt einer Werwolfreihe mit „Zwischen Mond und Versprechen“ durchaus gelungen. Der Leser bekommt eine Fantasygeschichte geboten, in der es um Liebe, teilweise den kalten Krieg und seine Folgen, Pflichtgefühl und wohl gehütete Geheimnisse geht. Ein Buch, welches von Anbeginn zu fesseln versteht und auf eine Fortsetzung gespannt warten lässt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera