•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Shannon Delany

Die Nächte des Wolfs 2
Zwischen Mond und Verderben

  • Autor:Shannon Delany
  • Titel: Zwischen Mond und Verderben
  • Serie:Die Nächte des Wolfs 2
  • Genre:Dark Romance
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:cbt
  • Datum:12 August 2013
  • Preis:7,99 EUR

 
»Zwischen Mond und Verderben« (Die Nächte des Wolfs 2) von Shannon Delany


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4)

 
 
Jess hat von Pieter das dunkle Geheimnis der Rusakova-Familie offenbart bekommen – doch kann es für die Beiden wirklich ein Wir geben? Durch Jess ist Pieter eine Beziehung mit ihrer Freundin Sarah eingegangen, aus der er so schnell nicht entfliehen kann. Zudem äußerst auf ein Mal ihr alter Schwarm Derek ein reges Interesse an Jess. Die amerikanische Regierung scheint ebenfalls auf die Rusakovafamilie ein Auge geworfen zu haben und die Jagd auf die Werwölfe wird eröffnet. Kann die Liebe von Jess und Pieter weiter bestehen?


Shannon Delany setzt mit „Zwischen Mond und Verderben“ die Reihe um die Werwolffamilie Rusakova fort. Pieter, der in einer Beziehung mit Jess´Freundin Sarah gefangen ist und keinen Ausweg aus selbiger findet, sieht sich gleich mehreren Problemen gegenüber. Die amerikanische Regierung ist auf die Rusakovafamilie aufmerksam geworden. Ebenso hat die russische Mafia ihr ureigenes Interesse an Pieter und seinen Geschwistern. Während die Amerikaner ein Druckmittel in den Händen halten, das die Werwölfe nicht ignorieren können, droht ihnen noch von ganz anderer Seite eine Gefahr. Neben den Werwölfen existieren noch ganz andere Wesen, die sich in Junction aufhalten und auf der ein oder anderen Seite mit agieren. Wem kann Jess wirklich noch trauen? Durch verschiedene Ereignisse ist das Misstrauen ihres Vaters ihr gegenüber gewachsen, so das er sich zu drastischen Schritten gezwungen sieht, die ihr Leben für immer verändern können – und eventuell eine Trennung von Pieter verursachen könnten.

Auch in diesem Band schafft Frau Delany es erneut, mit neuen Aspekten aufzuwarten. Das einbringen neuer Erkenntnisse über Charaktere aus dem ersten Buch erzeugt einen Spannungsbogen, der sich bis zum Ende hält. Die Liebe zwischen Pieter und Jess gerät an immer mehr Unwegbarkeiten und die Lage für alle Beteiligten spitzt sich dramatisch zu. Auch das offene Ende, das bereits im ersten Band dafür sorgte, unbedingt die Fortsetzung in den Händen halten zu wollen, wird hier wieder geboten.

Alles in Allem knüpft „Zwischen Mond und Verderben“ nahtlos an den ersten Band der Reihe „Zwischen Mond und Versprechen“ an und bietet eine Steigerung der Szenarie Rund um die Werwolffamile Rusakova und die Liebe zwischen Pieter und Jess. Gespickt mit neuen Erkenntnissen und gut platzierten Hinweisen, wird der Leser in ihre Welt entführt und fiebert mit den Charakteren mit. Ein Buch, welches ich von Beginn an nicht aus der Hand legen konnte und in einem Rutsch verschlungen habe.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera