•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Sam Bowring

Wächter der Lüge

  • Autor:Sam Bowring
  • Titel: Wächter der Lüge
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Datum:17 Juni 2014
  • Preis:9,99 EUR

 
»Wächter der Lüge« von Sam Bowring


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Macht oder Ehre - das ist die Frage, die sich der alternde Schwertkämpfer Rostigan stellen muss. Er muss den Wächtern, seinen ehemaligen Gefährten, entgegentreten, um das Land zu heilen. Hierfür muss er sich zunächst einer grausamen Armee gegenüber stellen, deren Befehlshaber der wahnsinnig gewordene Freund ist, den er einst verraten hat und das Vertrauen eines anderen alten Bekannten erneut gewinnen, dessen Ruf an Grausamkeit kaum zu überbieten ist. Kann Rostigan zu seinem alten Wesen zurückkehren - wenn auch nur zum Schein - und dabei seine derzeitige Liebe behalten? Findet es selbst heraus.

Sam Bowring präsentiert uns mit "Wächter der Lüge" den zweiten Band seiner Reihe um die Wächter, die das Böse besiegten und als Folge dessen Teils selbst diesem anheim gefallen sind. Während Rostigan, der frühere Herr der Krähen, aus diesem Irrsinn wieder erwacht ist und seine Taten bereut hat, in der Hoffnung seine wahre Liebe irgendwann zu finden, haben die "guten Wächter" sich das Leben genommen gehabt, um ihre Fäden der Welt zurück zu geben und Frieden einkehren zu lassen, nachdem die anderen "bösen Wächter" vernichtet worden waren. Doch durch irgendwelche Vorkommnisse, sind alle wieder zum Leben erwacht und der alte Kampf begann erneut. Auf seinem Weg mit seiner geliebten Bardin, hat Rostigan bereits eine seiner alten Weggefährtinnen getötet - die Diebin - und ihre Fäden und damit ihre Fähigkeiten in sich aufgenommen. Andere Gefährten haben durch verschiedene Dinge erkannt, welchen Irrweg sie genommen haben und wieder ein anderer, der einst als Lehrer und eindeutig "gut" zuzuordnen gewesen ist, ist durch lange Haft dem Wahnsinn anheim gefallen und führt die damals von Rostigan und seinem Freund kreierten Unwesen gegen das gemeine Volk. Gemeinsam mit den verbliebenen guten Wächtern versucht nun Rostigan seine Taten wieder gut zu machen und muss dafür sorgen, dass alle Wächter die Fäden zurückgeben, die sie einst aus dem Bösen versehentlich aufgenommen haben und ihre Wesensveränderungen hervorgerufen haben. Hierfür müssen alle zum Ort des Geschehens zurück kehren und das Loch schließen. Doch wer ist bereit, seine Fähigkeiten aufzugeben und dadurch seine Unsterblichkeit zu verlieren? Wie können alle dazu gebracht werden? Eine Mission beginnt, deren Ausführung viel Fingerspitzengefühl gepaart mit Intrigen beinhaltet.

Meine Meinung zu dem Buch ist durchweg positiv geprägt. Die Wandlung Rostigans im Laufe der Geschichte ist gut beschrieben und auch die Handlungen der einzelnen Charaktere sind nachvollziehbar. Wir bekommen hier Fantasy geboten, gepaart mit Einflussreichtum, aber auch gleichzeitig mit viel Finesse ausgeführt. Die Stränge greifen alle gut ineinander und lassen uns die Beweggründe der einzelnen Darsteller nachvollziehen. Wir bekommen die volle Bandbreite menschlicher Emotionen geboten und dürfen mitverfolgen, wie ein kleiner Stubs die Ansichten eines Menschen verändern kann.

Alles in Allem bietet und Sam Bowring mit "Wächter der Lüge" einen ausgefeilten Fantasyroman, mit vielen Ereignissträngen, die am Ende zu einem großartigen Finale zusammenlaufen und jeden Leser wünschen lassen, das auch Rostigan seine Liebe finden wird, in einer Welt, in der so viel Geschehen ist, das es ein einziges Leben nicht zu fassen vermag.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera