•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Ralf Isau

Die zerbrochene Welt
Weltendämmerung

  • Autor:Ralf Isau
  • Titel: Weltendämmerung
  • Serie:Die zerbrochene Welt
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Piper
  • Datum:10 September 2012
  • Preis:19,99 EUR

 
»Weltendämmerung« (Die zerbrochene Welt) von Ralf Isau


Besprochen von:
 
Elohym78
Deine Wertung:
(4)

 
 
Als plötzlich eine dunkle Wolke eine Scholle umschließt und jedes Lebewesen dem Wahnsinn anheimfällt, wird schnell deutlich, dass Gaal seine Fühler erneut ausgestreckt hat, um die Herrschaft der Scherbenwelt an sich zu reißen. Nur einer kann dem Übel Einhalt gebieten: Der Nebelwächter Taramis.
Doch Taramis lebt mit seiner Familie beschaulich am Rande Beriths und möchte endlich seinen Traum von einem Leben in Ruhe und Frieden genießen. Doch wie so oft kommt es anders. So ziehen Taramis und seine treuen Gefährten erneut in den Kampf. Doch sie spüren, dass es diesmal um mehr geht: Die Freiheit der gesamten Scherbenwelt steht auf dem Spiel und ein übermächtiger Gegener setzt alles daran, seine Ziele zu verwirklichen.

Das Cover ist sehr dunkle gehalten. In der Mitte prangt ein Baum, der von innen heraus wie mit Lava gefüllt glüht. Ich finde es sehr passend zu Titel und Inhalt gewählt, da es für mich den Baum des Lebens wiederspiegelt. Ob er von den Flammen verzehrt wird, oder das Feuer des Lebens kraftvoll in ihm lodert, dass gilt es zu ergründen.

Gewohnt kraftvoll und ohne viel Zögern, beginnt der dritte und letzte Teil dieser außergewöhnlichen Trilogie. Zwar gönnt Ralf Isau seinen Lesern einen kurzen Rückblick auf das bisher geschehene, aber dieser ist dermaßen kurz und unübersichtlich, dass es mir nichts ausgemacht hätte, wenn der Autor darauf verzichtet hätte. Direkt zu Beginn spaltet sich die Geschichte in mehrere Handlungsstränge auf, die es gilt, aufmerksam zu verfolgen, da alles, wie in einem Spinnennetz, miteinander verwoben und verknüpft ist. Einiges wird auch erst rückblickend klar, so dass ich mir stellenweise wie in einem rätselhaften, aber gut durchdachtem Puzzle vorkam.
Leider fehlt mir in diesem Band etwas die Leichtigkeit, die den anderen Bänden von Ralf Isau zueigen waren. Witz und Esprit sind zwar immer noch da, aber eine leichte Wehmut, Abschied von seinem Helden Taramis zu nehmen, klingt deutlich durch. Zudem wirkt dieser Band gehetzter als die anderen. Einer jagd dem anderen hinterher und es entwickelt sich ein Katz und Maus Spiel, welches erst amüsant, dann leider etwas nervig war.
Dieser Band ist bei weitem der politischste und militärischste. Ausgefeilte Angriffsstrategien werden besprochen und die Ausführung dieser im Kampf später beschrieben, oder auch Änderungen der Taktik. Das große Ganze wird genauso ausführlich beschrieben, wie Einzelschicksale. Mir persönlich sagen ausgefeilte Kriegsführungen nicht zu, aber ich muss gestehen, dass sie in diesen Band einfach hineigehörten und ohne diese Schilderungen würde ein wesentlicher Bestandteil fehlen.

Auf seine Charaktere ist Ralf Isau diesmal nicht ganz so ausführlich eingegangen, wie in den anderen beiden Bänden. Die Beziehungen der einzelnen Personen wird als bekannt vorausgesetzt, was ich als angenehm empfand, da so störende Rückblicke vermieden werden. Die Protagonisten harmonieren perfekt miteinander, wirken lebendig und ihre Handlungen nachvollziehbar. Neue Figuren hingegen werden gekonnt in die Handlung eingeflochten und finden ihren ganz eigenen Platz in der Geschichte. Immer wenn ich dachte, dass alle Aspekte geschildert worden sind, taucht ein neuer Charakter auf und ich verstand einfach nicht, wie die Handlung bisher ohne ihn zurecht gekommen ist. Hier wird Isaus ganzes schriftstellerisches Können deutlich und ich weiß, warum ich ihn so liebe!

Mein Fazit
Ein krönendes Finale!


persönliche Anmerkung
Die Bücher sind so detailiert beschrieben, dass ich mir alles bildlich im Kopf vorstellen konnte. Wenn ich ehrlich bin hoffe ich, dass die Bücher verfilmt werden, da es eindeutig ein Stoff ist, aus dem Träume sind!
 
 
 


Mehr Rezensionen von Elohym78