•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Peter Orullian

Das Gewölbe des Himmels 3
Der Ausgestoßene

  • Autor:Peter Orullian
  • Titel: Der Ausgestoßene
  • Serie:Das Gewölbe des Himmels 3
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Datum:14 September 2015
  • Preis:15,00 EUR

 
»Der Ausgestoßene« (Das Gewölbe des Himmels 3) von Peter Orullian


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
Der Born erstarkt zunehmend und der Schleier droht zu fallen. Um dies zu verhindern versuchen Tahn Junell und seine Gefährten durch eine Trennung den Ergeinissen entgegen zu wirken. Somit müssen Sie an verschiedenen Fronten geschwächt kämpfen, was der Vergessene zu nutzen weis. Nicht in jeder Schlacht können unsere Freunde erfolgreich sein. Kann den Stilletreuen noch Einhalt geboten werden?

Peter Orullian präsentiert mit "Das Gewölbe des Himmels 3 - der Ausgestoßene" den dritten Band der "Gewölbe des Himmels"- Reihe. Mit der Hilfe von Wendra gelangen unsere Freunde getrennt an verschiedene Orte um alles zu tun, das Vorankommen der Stilletreuen zu verhindern und das Ausbreiten des Borns zu stoppen. Doch kann der sichernde Schleier so wie bisher erhalten werden? Die Fern Mira hat Tahns Schuld auf sich genommen und büßt dadurch nach und nach ihre Fähigkeiten ein. Eine Schwächung hat den Verlust der Bundessprache, die die Fern geschützt haben zur Folge und sie muss sich der Frage stellen, ob sie an der Seite des Fernkönigs herrschen kann. Doch zunächst folgt sie der Aufforderung Vendanjis gemeinsam mit Sutter dem Schmiedekönig einen Besuch abzustatten und diesen irgendwie dazu zu bringen sich dem Wunsch der Versammlung anzuschließen und gemeinsam gegen den Born vor zu gehen. Doch können die Zwei zu dem Unnahbaren durchdringen und einen Weg finden, ihn von seinem bisherigen Weg abzubringen? Vendanji indess versucht mit Braethen zu erkunden, ob die Spaltung des Ordens der Sheson zu tief ist oder doch eine Einigung auf gemeinsame Werte möglich ist. Die Liga unter dem Befehl von Roth hingegen integriert weiter gegen die Regentin und zweifelt die Gefahr durch den Born und die Stilletreuen an. Durch verschiedene Intrigen versucht er an die Macht zu gelangen und scheint auch immer erfolgreicher zu werden. Die Regentin erhält durch ihren früheren Ehemann Brant Unterstützung. Wendra hingegen hat sich zur Discantuskathedrale begeben um dort mehr über ihre Begabung zu lernen und das Leidenslied genauer kennen zu lernen. Doch kann sie das Geschehene nicht vergessen und ist sich ihres Weges noch nicht sicher. Soll sie selbst als Leiholan das Leidenslied singen um den Schleier zu stärken oder ist ihre Bestimmung eine Andere? Tahn selbst reist an einen Ort seiner Kindheit zurück - Albenhain - und versucht eine Argumentationsreihe in Gang zu setzen, der die Resonanz beweist und somit eine Unterstützung für seine Leute zu bekommen.

Meine Meinung zu dem dritten Band der "Gewölbe des Himmels - Reihe" ist recht positiv. Während die Bände vohrer für mich relativ schleppend in Gang gekommen sind, startet dieser Band gleich recht Spannungsgeladen. Die Gemeinschaft um Tahn erleidet gleich zu Anfang einen harten Schlag, woraus die weiteren Handlungen resultieren. Die verschiedenen Handlungsstränge greifen gekonnt ineinander und ein weiterer Protagonist kommt ins Spiel, wodurch man als Leser auch mehr über das Geschehen im Born selbst erfährt und die unterschiedlichen Lebewesen in diesem. Die Charaktere sind vielschichtig gestaltet, weshalb eine klare Trennung in Gut oder Böse für mich selbst nicht mehr möglich erscheint. Die Beweggründe von manchen Leuten, werden nachvollziehbarer, was die Geschichte plastisch werden lässt und mich selbst am Ende auf eine baldige Fortsetzung hoffen lies.

Alles in Allem ist das Buch "Das Gewölbe des Himmels 3 - der Ausgestossene" eine gelungen Fortsetzung der bisherigen Bände, in dem noch mehr Protagonisten aufgetaucht sind, aber die einzelnen Charaktere auch noch mehr Tiefe erhalten haben. Der Born erstarkt und die Gruppe um Tahn verteilt ihre Kräfte um dies zu verhindern. Gut und Böse verschwimmen und lassen den Leser tiefer in das von Ourillian eingeführte Prinzip der Resonanz eintauchen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera