•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kai Meyer

Merle-Trilogie 1
Die Fließende Königin

  • Autor:Kai Meyer
  • Titel: Die Fließende Königin
  • Serie:Merle-Trilogie 1
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Carlsen Verlag GmbH
  • Datum:01 Januar 2012
  • Preis:7,95 EUR

 
»Die Fließende Königin« (Merle-Trilogie 1) von Kai Meyer


Besprochen von:
 
Desgracia
Deine Wertung:
(4)

 
 
Die Weisenkinder Merle und das blinde Mädchen Junipa beginnen eine Ausbildung bei dem Spiegelmacher Arcimboldo in Venedig. Das Venedig in diesem Buch unterscheidet sich erheblich von dem Venedig, das wir kennen. Die Haushälterin erscheint den beiden Mädchen von anfang an suspekt. Vorallem steigert sich ihre Neugier, als sie bemerken, dass jene Haushälterin Nachts heimlich in einen Brunnen steigt. Wieso tut sie das?

Während die Stadt von dem kürzlich auferstandenen Pharao grausam regiert wird, belauscht Merle mit ihrem neu gewonnenen Freund Serafin eines Nachts ein Gespräch, welches das Schicksal von Venedig entscheiden könnte. Beide fliegen auf, doch nur sie schafft es zu fliehen. Sie findet sich in einem Netz aus Intrigen wieder und muss feststellen, dass nur sie die Stadt retten kann. Als sie auch noch das Vertrauen der fließenden Königin gewinnt und deren Essenz trinkt, sieht sie kein Zurück mehr. Doch um die Stadt zu retten muss sie diese verlassen. Ihre einzige Hoffnung besteht darin den steinernen, fliegenden Löwen Vermithrax zu retten, welcher in einem Turn gefangen gehalten wird.

Und Vorallem: ist Junipa eine Hilfe oder eher doch eine Beeinträchtigung für Merle. Kann sie Dinge sehen, die keiner sehen kann? Immerhin hat sie jetzt Augen aus Glas.

"Die fließende Königin" von Kai Meyer ist das erste Buch der Merle-Trilogie. Es enthält 272 Seiten und ist ab ca. 12 Jahren empfohlen. Die Schrift ist groß gehalten und einfach zu lesen.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch gelesen, als ich ca. 13 Jahre alt war und ich weiß noch wie ich die Nächte durchgelesen habe. Heimlich, so spannend war es für mich als junges Mädchen. Zu Beginn aber auch teils verwirrend. Diese Welt ist so anders, so abgedreht, dass es eine Zeit dauert sie zu verstehen. Trotzdem habe ich sie geliebt. Kai Meyer schafft es eine Welt zu erschaffen, die von Märchenklischees nicht weiter entfernt sein könnte. Sie ist anders, frisch und einzigartig und gleichzeitig bekannt, denn der Autor bedient sich auch alter Mythen und interpretiert sie neu.

Manchmal neigt das Buch dazu sich zu kurz zu fassen. Ich hätte gerne mehr Erfahren und vorallem so manch Rätsel lieber "selbst gelöst" und es nicht auf dem Tablett serviert bekommen.

"Die fließende Königin" ist ein Buch, welches man mögen muss. Ich mag es sehr und denke, dass es ein sehr gutes Buch für Jugendlich - vielleicht schon ab 10 - ist, doch ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch die Leser spaltet.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Desgracia