•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

J.T. Geissinger

Nachtjäger 1
Nachtjäger

  • Autor:J.T. Geissinger
  • Titel: Nachtjäger
  • Serie:Nachtjäger 1
  • Genre:Horror
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Heyne Verlag
  • Datum:08 Juli 2013
  • Preis:8,99 EUR

 
»Nachtjäger« (Nachtjäger 1) von J.T. Geissinger


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
Die Itaki – Gestaltwandler, leben unentdeckt in entlegenen Winkeln der Erde. Ihr oberstes Gesetz ist simpel : Verliebe dich niemals in einen Menschen. Wird dieses Gesetz gebrochen so muss der Itaki, der es überschritten hat, getötet werden. Gleiches gilt für den Menschen. Dieser kann einzig dadurch gerettet werden, wenn der Itaki sich freiwillig stellt und sein Schicksal annimmt. Durch eine solche Gesetzesübertretung ist ein Kind entsanden: Jenna.
Fünfundzwanzig Jahre nach ihrer Geburt muss der Itakiclanführer Leander herausfinden, ob Jenna ebenfalls eine von Ihnen ist, oder zu den Menschen gehört. Wäre sie ein Mensch und findet heraus, was Leander wirklich ist, wäre ihre Schicksal besiegelt...

Nachtjäger ist der Auftaktroman einer Reihe von J.T. Geissinger.
In diesem Fantasyspektakel geht es um Gestaltwandler – genauer die Itaki. Diese haben die Fähigkeit sich in Nebel zu verwandeln oder aber die Gestalt einer Raubkatze anzunehmen. Die Entwicklung besagter Fähigkeiten, nebst einer unheimlichen Körperkraft und Schnelligkeit, setzt mit der Pubertät ein. Als Jenna, die unter Menschen aufgewachsen ist und nichts von ihrem wahren Erbe weis, die Gegenwart unheimlicher Wesen spürt fällt sie in Ohnmacht und wird anschließend von dem attraktiven Leander umworben. Dieser will herausfinden, ob sie die Fähigkeiten der Itaki in sich trägt oder wirklich ein Mensch ist. Durch ihre Entführung in sein Reich, wird ihr Schicksal besiegelt – sollte Jenna keine Itaki sein, würde sie sterben müssen. Nach und nach zeigen sich allerdings Anzeichen, dass sie ebenfalls zu ihrer Sippe gehört, allerdings in ganz anderen Ausprägungen als erwartet. Neben dieser unvorhergesehenen Entwicklung muss Leander mit seinen Gefühlen für Jenna und ihrer impulsiven, angrifflustigen Art zurechtkommen, sowie mit Angriffen auf seinen und andere Itakiclans durch Menschen. Als seine Schwester entführt wird, muss Jenna sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und Leander zwischen Pflicht und Liebe wählen.

Die Charaktere aus Nachtjäger schaffen es den Leser in ihren Bann zu schlagen. Vor allem Jenna kann durch ihre Gefühlswelt überzeugen. Natürlich ist die Grundstory mittlerweile nichts Neues mehr, aber die Umsetzung lohnt sich zu lesen. Zudem sind durch die unterschiedlichen Entwicklungen und das relativ offene Ende Fortsetzungen geradezu ein Pflichtprogramm und versprechen die Aufmerksamkeit des Lesers auch weiterhin zu fesseln. Ich bin gespannt.

Alles in Allem bekommen wir mit „Nachtjäger“ von J.T. Geissinger, den Auftaktroman einer Serie geboten, die sich um Gestaltwandler dreht, die unentdeckt von den Menschen leben, aber von ihren starren Gesetzen und von Entdeckung bedroht werden. Zu starre Regeln führen natürlich zu Ausbruchsversuchen – mit welchen Mitteln auch immer... Ein Band, der sich definitiv zu Lesen lohnt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera