•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Jessica Spotswood

Töchter des Mondes 1
Cate

  • Autor:Jessica Spotswood
  • Titel: Cate
  • Serie:Töchter des Mondes 1
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Ink
  • Datum:01 August 2012
  • Preis:17,99 EUR

 
»Cate« (Töchter des Mondes 1) von Jessica Spotswood


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Neu England, Ende des 19. Jahrhunderts. Cate, Maura und Jess verlieren früh ihre Mutter, die eine Hexe war. Auf ihrem Sterbebett hat sie Cate angefleht, gut auf ihre Schwestern zu achten. Cate nimmt ihre Aufgabe sehr ernst. In ihrer Heimatstadt werden immer wieder Frauen angeklagt, Hexen zu sein und so muss Cate all ihre Kraft aufwenden, um zu verhindern, dass die „Bruderschaft“ merkt, dass auch sie und ihre Schwestern magische Kräfte haben. Aber auch die „Schwesternschaft“ ist hinter den 3 Schwestern her. Besagt doch eine uralte Prophezeiung, dass diese von großer Macht sein werden und die Welt verändern könnten.

Cate indessen verliebt sich in Finn, der allerdings nicht standesgemäß ist. Aber sie muss bis zu ihrem 16. Geburtstag eine Absichtserklärung verkünden. Entweder sie heiratet, oder sie schließt sich der Schwesternschaft an – oder die Bruderschaft schaut ihr nach einem passenden Mann.

Seine Mutter war eine gute Freundin von Cates Mutter und so vertraut sich Cate dieser an, weil sie nicht weiß was sie tun soll. Ihre Schwester Maura nämlich wird von der Schwesternschaft benutzt um an Cate heranzukommen. Zusammen mit Finns Mutter schmiedet sie schließlich einen Plan – doch wird dieser gelingen? Die Schwesternschaft darf nämlich nicht unterschätzt werden…


Ein Buch wie ein Sommertag, warm und herrlich leicht. Die Liebe die Cate zu Finn entwickelt wird richtig spürbar und auch ihr Dilemma. Sie will ihren Schwestern helfen und stellt dabei ihr Glück erst einmal zurück. Das Buch enthält auch einige humorige Elemente und auch verwirrende: kann Cate den neuen Freundinnen trauen oder benutzen diese sie nur als Köder? Leider bleiben am Ende viele Fragen offen und ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung dieses zauberhaften Romanes geben wird, in dem wir erfahren wie es mit Cate und ihren Schwestern weiter geht.

Dieser Erstling der Autorin ist ihr wirklich sehr gut gelungen, es war eine Freude zu lesen und je näher das Ende rückte umso mehr wollte man dieses hinauszögern.

Fazit: ein zauberhaftes Buch, das es mit einer Leichtigkeit schafft, den Leser fortzureißen, und ihn auf eine magische Reise mitzunehmen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri