•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Thomas Thiemeyer

Chroniken der Weltensucher Die Stadt der Regenfresser

 
Ø 4.4
Deine Wertung:

 

Eine Stadt in der Vertikalen, 3000 Meter über dem Meeresspiegel. Ein vergessenes Volk, bedroht durch eine unheimliche, archaische Macht. Und eine kleine Truppe von Abenteurern aus der alten Welt, zu allem entschlossen. Dies ist die Geschichte des Carl Friedrich Donhauser, der sich selbst Humboldt nannte. Zusammen mit seinen Gefährten bereiste er die letzten noch nicht erforschten Orte der Erde. Er entdeckte vergessene Völker, schloss Freundschaften mit den fremdartigsten Geschöpfen, hob unvorstellbare Schätze und erlebte die haarsträubendsten Abenteuer. Viele seiner Entdeckungen und Erfindungen gehören noch heute zu unserem täglichen Leben. Warum er aber selbst in Vergessenheit geriet, das wird wohl immer

Mehr Anzeigen

 
 

Rezensionen

D. Vallenton bewertet mit:

Abenteuergeschichten gehören vermutlich mit zum ältesten und beliebtesten Zweig der Literatur. Angefangen bei den großen Schriftstellern wie etwa Jules Verne oder Karl May finden diese Geschichten auch heute noch immer wieder zielsicher ihre Leserschaft, wobei die Zielgruppe sich gleichermaßen auf Jung und Alt verteilen dürfte. Auch Thomas Thiemeyer hat sich mit seiner Reihe Chroniken der Weltensucher auf die literarischen Spuren seiner schrifts ... [ REZENSION LESEN ]

 

Wer dieses Buch mochte, mochte auch: