•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Bernd Perplies

Magierdämmerung Gegen die Zeit

 
Ø 3.9
Deine Wertung:

 

London 1897. Das Leben von Jonathan Kentham ist nicht mehr das, was es mal war. Als unfreiwilliger Erbe der Macht des verstorbenen Lordmagisters Albert Dunholm wird er in einen Kampf zwischen zwei Magierfraktionen verstrickt. Der Usurpator Wellington hat mit seinen Gefolgsleuten die Macht an sich gerissen und die Anhänger Dunholms eingesperrt, darunter Jonathan und dessen dandyhaften Magierfreund Jupiter Holmes. Den beiden läuft die Zeit davon, denn sie müssen unbedingt das Siegel von Atlantis schließen, bevor die Magie die Welt ins Chaos stürzt. Doch Hilfe naht von unerwarteter Seite

 
 

Rezensionen

Sachmet bewertet mit:

Szenenwechsel .In Band zwei verlässt der Autor das nebelige London und begibt sich in den Vatikan. Die Europäer machen sich große Sorgen auf Grund der Vorfälle in England. Die Verschiebung der Machtverhältnisse in London kann weitreichende Konsequenzen für den gesamten europäischen Kontinent haben. Das Officium contra Magiae schickt die Meisterspionin Lionida Diodato aus, um die Vorfälle in England zu untersuchen und die Ursache für die Magiever ... [ REZENSION LESEN ]

D. Vallenton bewertet mit:

Victor Mordred Wellington versucht nach dem erfolgreichen Umsturz im Orden des silbernen Kreises seine Macht zu festigen. Es gelingt ihm und seinen Schergen die Gefolgsleute des verstorbenen Lordmagiers Albert Dunholm, unter ihnen auch Jonathan Kentham, Jupiter Holmes und Kendra McKellen, gefangen zu setzen. Als diese von Randolph Brown und Grigori befreit werden, überschlagen sich die Ereignisse. Mittlerweile sind auf den Umsturz in England u ... [ REZENSION LESEN ]

Carsten Kuhr bewertet mit:

Wir schreiben das Frühjahr 1897. Verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit existieren seit Jahrhunderten magische Geheimlogen. In diesen wird das alte Wissen um die Zauber der Magie weitergegeben, wird darüber gewacht, dass sich Niemand mittels der besonderen Gaben, die den Magiern zu eigen sind zum Usurpator über ein Reich aufschwingt. Es gibt eine stillschweigende Übereinkunft, dass Magie in den Auseinandersetzungen und Kriegen der Nationen ni ... [ REZENSION LESEN ]

 

Wer dieses Buch mochte, mochte auch: