•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Andrzej Sapkowski

Etwas endet, etwas beginnt: Erzählungen

 
Ø 4.3
Deine Wertung:

 
  • Autor: Andrzej Sapkowski
  • Titel: Etwas endet, etwas beginnt: Erzählungen
  • Genre: Fantasy
  • Format: Taschenbuch Seiten: 432
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
  • Preis: 8.95
  •  
  • 2 Rezensionen: D. Vallenton  pelaphina  
  • Erscheinungsdatum: 01 März 2012

Gegenwart und Vergangenheit (oder Zukunft) verknüpfen sich auf brillante Weise in diesen Geschichten. Der Mythos von Tristan und Isolde wird neu erzählt ? aus der Sicht zweier Nebenfiguren, nämlich der von Morholt, dem von Tristan besiegten Ritter, und Branwen (Brangäne), Isoldes Dienerin, die den beiden den Liebestrank reichte. Und die Fans von Sapkowskis Hexer-Zyklus erwartet ein besonderer Leckerbissen: eine Erzählung, die das Ende des Zyklus auf den Kopf, wenn nicht gänzlich in Frage stellt ... Phantastik, Horror, Liebes- und anderer Abenteuer!

 
 

Rezensionen

D. Vallenton bewertet mit:

In die Herzen der nationalen und internationalen Fans konnte sich der Autor Andrzej Sapkowski durch seine Bücher rund um den Hexer Geralt schreiben. Bereits schon fünfmal durfte er den in seinem Heimatland Polen sehr begehrten und preisträchtigen Janusz-A.-Zajdel Preis, vergleichbar mit dem Deutschen SF Preis, entgegennehmen. Dreimal bekam er dabei die Auszeichnung für seine Novellen, zweimal für seine Bücher. Das war für den dtv Verlag offensich ... [ REZENSION LESEN ]

pelaphina bewertet mit:

„Etwas endet, etwas beginnt“ versammelt acht Kurzgeschichten von Andrzej Sapkowski aus verschiedenen Genres. Trauriges, Gruseliges und Lustiges, Phantastisches und Realistisches wechseln einander ab. Die einzige Gemeinsamkeit liegt in dem großen erzählerischen Können des Autors und einem Stil, der jedenfalls in dieser Übersetzung aus dem Polnischen sehr poetisch klingt und seinem Gegenstand jederzeit angemessen ist. Jeder Kurzgeschichte gehen ei ... [ REZENSION LESEN ]

 

Wer dieses Buch mochte, mochte auch: